Show Menu
THEMEN×

Teil 3: Tests, POCs, Pilotprogramme und Rollouts

Diese Seite enthält Teil 3 einer 5-teiligen Serie, der Team-Mitgliedern dabei hilft, Schlüsselbegriffe besser zu verstehen, die für die Entwicklung einer erfolgreichen Lösung vor dem Rollout erforderlich sind.

Überblick

Dieses Tutorial behandelt folgende Punkte, die für die erfolgreiche Implementierung eines Projektplans relevant sind:
  • Ermitteln von Bereichen, die im übergeordneten Projektplan häufig unterschätzt werden, darunter:
  • Maßnahmen bei Hardware-Labortests und Leistungsprüfungen
  • Integrationstests für Systeme und Software
  • Machbarkeitsstudien (auch POCs genannt) und Pilotprogramme
  • End-to-End-Tests
Die typischen Vertriebszyklen für Implementierungen skalierter digitaler Beschilderung können zwischen 9 und 18 Monaten betragen. Es gibt viele Faktoren, die sich auf den endgültigen Ablauf auswirken, darunter auch die Art und Weise, wie der Endkunde den Erfolg misst und wie risikoscheu seine Geschäftspartner bei der Einführung neuer Lösungen sind.
Beispielsweise könnten zu den Verantwortlichen für ein Programm für digitale Beschilderung in einer Einzelhandelsumgebung gehören: In-Store Marketing, Store Environment oder Visual Merchandising, Store Operations, IT Security, IT Support, die Produktkategorie Merchant sowie deren Anbieter, die die Lösung ggf. mitfinanzieren.

Zusammenfassung der wichtigsten Begriffe, die in einem übergeordneten Projektplan verwendet werden

Im folgenden Abschnitt erhalten Sie einen Überblick über die Schlüsselbegriffe, die in einem übergeordneten Projektplan von Bedeutung sind, wie z.B. Projektzyklus, Maßnahmen bei Hardware-Tests, Machbarkeitsstudien, Pilotprogramme und Rollouts.

Machbarkeitsstudie (POC)

Zweck einer Machbarkeitsstudie ist es, erste Rückmeldungen über die wichtigsten Funktionen einer Lösung zu erhalten und sowohl dem Endkunden als auch dem AV-Integrator die Möglichkeit zu geben, Bereiche für Verbesserungen zu identifizieren und Annahmen über den Arbeits- und Ressourcenbedarf zu treffen. Ein Machbarkeitsstudie bietet beiden Parteien zudem die Möglichkeit, die Leistung der Lösung zu bewerten, die in der Regel folgendermaßen gemessen wird:

Qualitätskontrolle

Integrationstests für Systeme und Software beginnen beim IT-Engineering-Team des AV-Integrators. Mit Blick auf den genehmigten Systementwurf konfiguriert, implementiert und überwacht das IT-Engineering-Team die Installation von Hardware-Komponenten in einer „Laborumgebung“ am Standort des AV-Integrators. Dies erlaubt eine genaue Überprüfung der gesamten Lösung für die Qualitätssicherung.
Nach Abschluss der QS-Tests erarbeitet das IT-Engineering-Team Dokumentationen, Workflows und Schulungen zur Referenz im Tag 2-Support. Zu den getesteten Systemaspekten gehören:
  • Integrationen des AEM-Implementors
  • Systemintegrationen von Drittanbietern
  • Software
  • Hardware
  • Konnektivität
  • Workflows für die Inhaltsbereitstellung, einschließlich manueller, automatisierter und bedingter Bereitstellungen.

Teil 3: Video-Tutorial zu Tests, Machbarkeitsstudien, Pilotprogrammen und Rollouts

Sehen Sie sich das folgende Tutorial an, um sich mit Tests, Machbarkeitsstudien, Pilotprogrammen und Rollouts vertraut zu machen.
Wenn Sie alle diese Schritte als Teil des übergeordneten Projektplans betrachten, können Sie Erwartungen besser steuern und natürliche Punkte identifizieren, mit denen sich die Investitionen in eine AEM Screens-Implementierung bewerten lassen.

Tests, Machbarkeitsstudien, Pilotprogramme und Rollouts


Erfahren Sie, welche Schlüsselbegriffe in einem übergeordneten Projektplan eine Rolle spielen, wie z.B. Projektzyklus, Maßnahmen bei Hardware-Tests, Machbarkeitsstudien, Pilotprogramme und Rollouts.

Der nächste Schritt

Wenn Sie mit Tests, Machbarkeitsstudien, Pilotprogrammen und Rollouts gut vertraut sind, sehen Sie sich das nächste Tutorial an, das genauer auf das Projekt-Management und die damit verbundenen Prozesse eingeht.
Navigieren Sie zu Teil 4: Projekt-Management und Bereitstellung , um mehr zu erfahren.