Show Menu
THEMEN×

Problembehebung in der Gerätesteuerung

Über das Geräte-Dashboard können Sie die Leistung Ihrer Screens-Player-Aktivität und Ihres Geräts überwachen und Fehler beheben. Auf dieser Seite finden Sie Informationen zur Überwachung und Fehlerbehebung bei erkannten Leistungsproblemen des Screens-Players und der zugeordneten Geräte.

Durchführen der Überwachung und Fehlerbehebung über das Geräte-Kontrollzentrum

Über das Geräte-Dashboard können Sie die Aktivität überwachen und damit Fehler Ihres Screens-Players beheben.

Geräte-Dashboard

Führen Sie die folgenden Schritte aus, um zum Geräte-Dashboard zu navigieren:
  1. Navigieren Sie ausgehend von Ihrem Projekt zum Geräte-Dashboard, z. B. über Testprojekt > Geräte .
    Wählen Sie in der Aktionsleiste die Optionen Geräte und Geräte-Manager aus.
  2. Die Liste zeigt die zugewiesenen und nicht zugewiesenen Geräte an, wie in der folgenden Abbildung dargestellt.
  3. Wählen Sie das Gerät ( NewTestDevice ) aus und klicken Sie in der Aktionsleiste auf Dashboard .
  4. Auf der Seite werden die Geräteinformationen, die Aktivitäten und die Gerätedetails angezeigt, mit denen Sie die Geräteaktivitäten und -funktionen überwachen können.

Überwachen der Geräteaktivität

Im Bedienfeld Aktivität wird das letzte Ping Ihres Screens-Players mit dem dazugehörigen Zeitstempel angezeigt. Das letzte Ping entspricht dem letzten Zeitpunkt, zu dem das Gerät den Server kontaktiert hat.
Klicken Sie außerdem oben rechts im Bedienfeld Aktivität auf Protokolle erfassen , um die Protokolle für Ihren Player anzuzeigen.

Aktualisieren der Gerätedetails

Zeigen Sie im Bedienfeld Gerätedetails die Geräte-IP, Speicherverwendung, Firmware-Version und Player-Betriebszeit für Ihr Gerät an.
Klicken Sie außerdem auf Zwischenspeicher löschen und Aktualisieren , um den Zwischenspeicher Ihres Geräts zu löschen und die Firmware-Version über dieses Bedienfeld zu aktualisieren.
Klicken Sie darüber hinaus oben rechts im Bedienfeld Gerätedetails auf ... , um den Player neu zu starten bzw. den Status zu aktualisieren.

Aktualisieren der Geräteinformationen

Überprüfen Sie das Bedienfeld GERÄTEINFORMATIONEN , um das Konfigurationsupdate, Gerätemodell, Betriebssystem des Geräts und die Shell-Informationen anzuzeigen.
Klicken Sie außerdem oben rechts im Bedienfeld „Geräteinformationen“ auf die Punkte ( ... ), um Eigenschaften anzuzeigen oder das Gerät zu aktualisieren.
Klicken Sie auf Eigenschaften , um das Dialogfeld Geräteeigenschaften anzuzeigen. Sie können den Gerätetitel bearbeiten oder als Option für Konfigurationsaktualisierungen Manuell oder Automatisch wählen.
Weitere Informationen zu den Ereignissen, die den automatischen oder manuellen Aktualisierungen des Geräts zugeordnet sind, finden Sie im Abschnitt Automatische oder manuelle Aktualisierungen über das Geräte-Dashboard unter Verwalten von Kanälen .

Anzeigen des Player-Screenshots

Sie können den Player-Screenshot für das Gerät im Bedienfeld PLAYER-SCREENSHOT anzeigen.
Klicken Sie oben rechts im Bedienfeld „Player-Screenshot“ auf die Punkte ( ... ) und wählen Sie die Option Screenshot aktualisieren aus, um den Screenshot des ausgeführten Players anzuzeigen.

Verwalten von Einstellungen

Im Bedienfeld VOREINSTELLUNGEN können Benutzer die Voreinstellungen des Geräts für Administrator-Benutzeroberfläche , Kanalschalter und Remote-Debugging ändern.
Weitere Informationen zu dieser Option finden Sie unter AEM Screens-Player .
Klicken Sie in der rechten oberen Ecke auf Einstellungen , um die Gerätevoreinstellungen zu aktualisieren. Sie können die folgenden Voreinstellungen aktualisieren:
  • Server-URL
  • Auflösung
  • Neustartzeitplan
  • Max. Anzahl der beizubehalt. Prot.dateien
  • Protokollebene
Sie können eine der folgenden Protokollebenen auswählen:
  • Deaktivieren
  • Debug
  • Info
  • Warnung
  • Fehler

Durchführen der Fehlerbehebung für die OSGi-Einstellungen

Sie müssen den leeren Referrer aktivieren, um dem Gerät das Bereitstellen von Daten auf dem Server zu erlauben. Wenn die Eigenschaft für den leeren Referrer deaktiviert ist, kann das Gerät keine Screenshots zurückgeben.
Derzeit sind einige dieser Funktionen nur verfügbar, wenn der Apache Sling Referrer-Filter „Allow Empty“ in der OSGi-Konfiguration aktiviert ist. Im Dashboard wird ggf. eine Warnung angezeigt, dass einige dieser Funktionen aufgrund der Sicherheitseinstellungen nicht funktionieren.
Führen Sie die nachfolgenden Schritte aus, um den Apache Sling Referrer-Filter „Allow Empty“ zu aktivieren
  1. Navigieren Sie zur  Konfiguration der Adobe Experience Manager-Web-Konsole : https://localhost:4502/system/console/configMgr/org.apache.sling.security.impl.ReferrerFilter .
  2. Aktivieren Sie die Option allow.empty .
  3. Klicken Sie auf Speichern .

Empfehlungen

Im folgenden Abschnitt wird die Überwachung der Netzwerklinks, des Servers und der Player empfohlen, um Informationen zum Zustand zu erhalten und auf Probleme reagieren zu können.
AEM ermöglicht die integrierte Überwachung für:
  • Takt alle fünf Sekunden, um anzugeben, dass der Player für AEM Screens betriebsbereit ist
  • Screenshot vom Player, um zu sehen, was derzeit im Player angezeigt wird
  • Auf dem Player installierte Firmware für den Player für AEM Screens
  • Freier Speicherplatz auf dem Player
Empfehlungen für die Remoteüberwachung mit Drittanbieter-Software:
  • CPU-Auslastung auf den Playern
  • Überprüfung, ob der Prozess des Players für AEM Screens ausgeführt wird
  • Neustart des Players per Remote-Zugriff
  • Benachrichtigungen in Echtzeit
Es wird empfohlen, die Player-Hardware und das Betriebssystem so bereitzustellen, dass eine Remote-Anmeldung möglich ist, um Probleme zu diagnostizieren und den Player neu zu starten.

Zusätzliche Ressourcen

Informationen zum Debuggen und Behandeln von Problemen beim Abspielen von Videos in Ihrem Kanal finden Sie unter Konfiguration der Videowiedergabe und Fehlerbehebung .