Show Menu
THEMEN×

Übergang zur Plattform

Typische Verantwortliche für diese Aktivität sind AEM-Implementoren.
Da unser Projekt von einer strategischen Vision zur Realität geworden ist, sollten wir uns nun auf die Aufgaben vorbereiten, die erledigt werden müssen, um in AEM ein reales, implementierbares Screens-Projekt einrichten zu können.
Das umfasst die Zuordnung plattformspezifischer Konfigurationen zu lose definierten Anforderungen, die in der Prototypenphase definiert wurden.
Beispiele würden Nutzungsszenarien beinhalten:
  • Experience Fragments zum Erstellen von Inhaltsgruppierungen
  • Content Fragments zum Erstellen von Textvarianten
  • ContextHub zum Erstellen externer Datenspeicher, SPAs für interaktive Erlebnisse
  • OSGI-Dienste für Netzwerkwarnungen
  • Asset-Link für Creative Cloud-Sourcing
  • Netzwerkordner für die Asset-Zuordnung
  • Textüberlagerung für Echtzeitdaten
  • Zeitpläne für Anzeige-/Kanalgruppierungen
  • Workflows für automatisierte Inhaltsbearbeitung
In dieser Phase müssen alle Aufgaben und Aktivitäten, die Aufmerksamkeit erfordern, geprüft und ordnungsgemäß dokumentiert werden, damit zugewiesene Aufgaben in der Implementierungsphase richtig nachverfolgt werden können.
Außerdem sollten in dieser Phase alle vordefinierten Aktivitäten als mögliche Automatisierungskandidaten geprüft werden.