Show Menu
THEMEN×

Überlegungen zum Projektumfang

Typische Verantwortliche für diese Aktivität sind Marketing-/Geschäftsstrategen.
Dieser Schritt umfasst alle Pre-Sales- und Erkundungsmaßnahmen, die zur vollständigen Definition des Projektumfangs erforderlich sind. Die an Tag 0 erledigten Aufgaben setzen den Ton für den Rest des Projekts und beeinflussen den Gesamterfolg der erstellten Anwendung. In diesem Schritt werden wichtige Anbieter ermittelt und zusammengeführt, um den Projektplan zu erstellen. Dabei ist es wichtig, zentrale Projektbeteiligte im Kundenunternehmen wie z. B. Vertriebsmitarbeiter, Marketingmanager und IT-Teams einzubinden, da sie eine wichtige Rolle bei der Entwicklung der Anwendung und ihrer fortlaufenden Wartung spielen.

Wichtigste Lieferziele

Zu den wichtigsten Lieferzielen in diesem Schritt zählen:
  • Genehmigter Projektplan (einschließlich Arbeitsumfang, Projektplan und Budget) unter Einbindung zentraler Stakeholder
  • Definierte Teams mit klaren Rollen und Zuständigkeiten
  • Definierte Inhaltsstrategie mit kurz- und mittelfristigen Zielen sowie einer langfristigen Vision
  • Liste mit Reporting-Pflichten und Key Performance Indicators (KPIs)
  • Planung des Implementierungsentwurfs
Ermitteln Sie so früh wie möglich Art und Herkunft der Daten, die für die Anwendung benötigt werden. Auch wenn bei der Implementierung eine tiefgehendere Untersuchung durchgeführt wird, sollten Sie sich an Tag 0 Zeit nehmen, um herauszufinden, welche Daten der Kunde verwenden möchte, wo diese Daten derzeit gespeichert sind und wie sie von der erstellten Anwendung aufgerufen werden können. Benachrichtigungen an das Entwicklungsteam über kommende Herausforderungen tragen zu einer reibungsloseren Implementierung bei.
Weitere Informationen dazu finden Sie in der Videoschulung Überlegungen zum Projektumfang .