Show Menu
THEMEN×

Identität - Abrufen der Experience Cloud-ID

Das Adobe Experience Platform Web SDK nutzt den Adobe-Identitätsdienst . Dadurch wird sichergestellt, dass jedes Gerät über eine eindeutige ID verfügt, die auf dem Gerät beibehalten wird, damit die Aktivität zwischen den Seiten miteinander verknüpft werden kann.

Identität des Ersten

Die Identity Service Identität wird in einem Cookie in einer Erstanbieterdomäne gespeichert. Der Identity Service Versuch, das Cookie mit einem HTTP-Header in der Domäne festzulegen. Wenn dies fehlschlägt, Identity Service kehrt das Programm zurück, um Cookies über JavaScript zu setzen. Adobe empfiehlt, dass Sie einen CNAME einrichten, um sicherzustellen, dass Ihre Cookies nicht durch clientseitige ITP-Beschränkungen begrenzt werden.

Drittanbieter-Identität

Die Identity Service Gruppe kann eine ID mit einer Drittanbieterdomäne (demdex.net) synchronisieren, um die Verfolgung über mehrere Sites hinweg zu ermöglichen. Wenn dies aktiviert ist, wird die erste Anforderung für einen Besucher (z.B. eine Person ohne ECID) an demdex.net gesendet. Dies geschieht nur in Browsern, die es zulassen (z.B. Chrome) und wird durch den thirdPartyCookiesEnabled Parameter in der Konfiguration gesteuert. Wenn Sie diese Funktion vollständig deaktivieren möchten, setzen Sie sie thirdPartyCookiesEnabled auf "false".

Abrufen der Besucher-ID

Wenn Sie diese eindeutige ID verwenden möchten, verwenden Sie den getIdentity Befehl. getIdentity gibt die vorhandene ECID für den aktuellen Besucher zurück. Für erstmalige Besucher, die noch keine ECID haben, generiert dieser Befehl eine neue ECID.
Diese Methode wird in der Regel bei benutzerdefinierten Lösungen verwendet, bei denen die Experience Cloud-ID gelesen werden muss. Sie wird nicht von einer Standardimplementierung verwendet.
alloy("getIdentity")
  .then(function(result.identity.ECID) {
    // This function will get called with Adobe Experience Cloud Id when the command promise is resolved
  })
  .catch(function(error) {
    // The command failed.
    // "error" will be an error object with additional information
  })

Identitäten synchronisieren

Darüber hinaus Identity Service können Sie mit dem Befehl Ihre eigenen IDs mit der ECID synchronisieren syncIdentity .
alloy("syncIdentity",{
    identity:{
      "AppNexus":{
        "id":"123456,
        "authenticationState":"ambiguous",
        "primary":false,
        "hashEnabled": true,
      }
    }
})

Optionen für die Synchronisierung von Identitäten

Identitäts-Namensraum

Typ
Erforderlich
Standardwert
Zeichenfolge
Ja
Keine
Der Schlüssel für das Objekt ist das Symbol für den Identitäts-Namensraum . Sie finden diese in der Benutzeroberfläche der Adobe Experience Platform unter Identitäten.

id

Typ
Erforderlich
Standardwert
Zeichenfolge
Ja
Keine
Dies ist die ID, die Sie für den angegebenen Namensraum synchronisieren möchten.

authenticationState

Typ
Erforderlich
Standardwert
Mögliche Werte
Zeichenfolge
Ja
mehrdeutig
mehrdeutig, authentifiziert und angemeldetOut
Der Authentifizierungsstatus der ID.

primary

Typ
Erforderlich
Standardwert
Boolesch
optional
false
Bestimmt, ob diese Identität als primäres Fragment im einheitlichen Profil verwendet werden soll. Standardmäßig wird die ECID als primäre ID für den Benutzer festgelegt.

hashEnabled

Typ
Erforderlich
Standardwert
Boolesch
optional
false
Bei Aktivierung wird die Identität mit SHA256-Hashing gehackt.