Show Menu
THEMEN×

Adobe Experience Platform – Versionshinweise

Release-Datum: Mittwoch, 11. Dezember 2019
Aktualisierungen vorhandener Funktionen in Adobe Experience Platform:

Segmentation Service

Adobe Experience Platform Segmentation Service provides a user interface and RESTful API that allows you to build segments and generate audiences from your Real-time Customer Profile data. These segments are centrally configured and maintained on Platform, making them readily accessible by any Adobe application.
Segmentation Service definiert eine bestimmte Untergruppe von Profilen, indem das Kriterium beschrieben wird, das eine vermarktbare Personengruppe innerhalb Ihres Kundenstamms unterscheidet. Segmente können auf Datensatzdaten (z. B. demografische Daten) oder Zeitreihenereignissen basieren, die Kundeninteraktionen mit Ihrer Marke darstellen.
Neue Funktionen
Funktion
Beschreibung
Merged Audiences tab in Segment Builder
Die Registerkarten Segmente und Audiences​Segment Builder im wurden zu einer Registerkarte namens Audiences zusammengefasst. Auf dieser Registerkarte können Sie nach vorhandenen Zielgruppen suchen, die Sie dann per Drag-and-Drop in die Arbeitsfläche von Rule Builder ziehen können, um eine neue Segmentdefinition zu erstellen. Beim Referenzieren einer Zielgruppe kann der neuen Segmentdefinition einer der folgenden Regellogiksätze hinzugefügt werden: Die Zielgruppenzugehörigkeit als Regel. Der vollständige Satz an Regellogik, der die referenzierte Zielgruppe definiert hat.
Neuer Ort für die Auswahl von Zusammenführungsrichtlinien
The location of the merge policy selector in the Segment Builder has been changed. Um eine Zusammenführungsrichtlinie für eine Segmentdefinition auszuwählen, klicken Sie auf das Zahnradsymbol auf der Registerkarte Felder und wählen Sie dann im Dropdown-Menü Zusammenführungsrichtlinie die gewünschte Zusammenführungsrichtlinie aus.
Bekannte Probleme
  • Keine
Weitere Informationen finden Sie unter Segmentation Service – Übersicht .

Decisioning Service

Adobe Experience Platform Decisioning Service provides the ability to programmatically and intelligently select the "Next Best Experience" from a set of available options for a given individual, deliver them to any channel or application, and perform reporting and analysis.
Neue Funktionen
Funktion
Beschreibung
Ranking-Funktionen
Die Reihenfolge von Angeboten für Profile wird nun über eine Ranking-Funktion und nicht einen festen Satz von Angeboten für alle Profile abgeleitet.
Bekannte Probleme
  • Keine.
Eine ausführliche Einführung in den Dienst finden Sie unter Decisioning Service – Übersicht .

Sources

Adobe Experience Platform can ingest data from external sources while allowing you to structure, label, and enhance that data using Platform services. Daten können Sie aus verschiedenen Quellen erfassen, z. B. aus Adobe-Lösungen, Cloud-basiertem Speicher, Software von Drittanbietern und Ihrem CRM-System.
Experience PlatformIm Rahmen von stehen eine RESTful-API und interaktive Benutzeroberfläche zur Verfügung, mit deren Hilfe Sie auf unkomplizierte Weise Verbindungen zu Datenquellen verschiedener Anbieter einrichten können. Diese Quellverbindungen ermöglichen Ihnen eine Authentifizierung mit Ihren Datenspeichern und CRM-Diensten, die Festlegung von Zeiten für Erfassungsläufe und die Verwaltung des Durchsatzes bei der Datenerfassung.
Neue Funktionen
Funktion
Beschreibung
Streaming-Verbindung
Streaming ingestion enables you to send data from client- and server-side devices to Experience Platform in real-time. Die Version enthält eine neue Benutzeroberfläche für Streaming-Verbindungen.
Connector-Unterstützung für Google Cloud Store
Support for collecting data from Google Cloud Store.
Bekannte Probleme
  • Keine.
Weiterführende Informationen zu Quellen finden Sie in der Quellenübersicht .

Experience Data Model (XDM) System

Standardization and interoperability are key concepts behind Experience Platform. Experience Data Model (XDM), angetrieben von der Adobe, ist ein Versuch, Kundenerlebnisdaten zu standardisieren und Schema für das Kundenerlebnis-Management zu definieren.
XDM ist eine öffentlich dokumentierte Spezifikation, die die Leistungsfähigkeit digitaler Erlebnisse verbessern soll. Es stellt allgemeine Strukturen und Definitionen für Anwendungen bereit, die mit Diensten in Adobe Experience Platform kommunizieren. Durch die Einhaltung von XDM-Standards können alle Kundenerlebnisdaten in eine gemeinsame Darstellung integriert werden, die Erkenntnisse schneller und besser integriert liefert. Sie können wertvolle Einblicke aus Kundenaktionen gewinnen, Zielgruppen durch Segmente definieren und Kundenattribute für Personalisierungszwecke verwenden.
Neue Funktionen
Funktion
Beschreibung
Verbesserte Schemavalidierung
Neue Prüfungen, um sicherzustellen, dass Verweise erwartungsgemäß in zusätzliche Felder aufgelöst werden. Zusätzliche Prüfungen für Felder, die als Gruppe von Objekten definiert wurden, um sicherzustellen, dass die Objekte vollständig definiert sind. Verbesserte Fehlermeldungen zur Ermittlung und Behebung von Problemen.
Fehlerkorrekturen
  • Wartung und Verbesserungen in Bezug auf Zugriffskontrolle und Sandboxes.
  • Support for eTag for the /descriptors endpoint in the Schema Registry API.
Bekannte Probleme
  • Keine
To learn more about working with XDM using the Schema Registry API and Schema Editor user interface, please read the XDM System documentation .