Show Menu
TOPICS×

useCORSOnly

Eine optionale boolesche Kennzeichnung, die steuert, wie Browser Ressourcen vom Experience Cloud Identity-Dienst anfordern.
Syntax:
useCORSOnly: true|false
(Standard ist
false
.)
Übersicht
Wenn der Wert auf
false
festgelegt ist, führt der Browser Ressourcenprüfungen mit CORS und JSONP durch. Der ID-Dienst versucht jedoch immer zunächst, Ressourcen mit CORS anzufordern. Bei älteren Browsern, die CORS nicht unterstützen, wird auf JSONP zurückgegriffen. Legen Sie
useCORSOnly:true
im Funktionsaufruf
Visitor.getInstance
fest, sofern Sie erzwingen müssen, dass der Browser nur CORS verwendet.
Set useCORSOnly: true
Wenn Sie strenge Sicherheitsanforderungen haben. Sie sollten diesen Modus nur dann aktivieren, wenn Sie davon überzeugt sind, dass alle Besucher Browser verwenden, die CORS unterstützen. Die Benutzeroberfläche wird durch Browser, die CORS nicht unterstützen, nicht beeinflusst. Browser ohne CORS-Unterstützung können mit Adobe Experience Cloud jedoch weder Ressourcen anfordern noch Daten austauschen.
Codebeispiel
var visitor = Visitor.getInstance ("Insert Experience Cloud organization ID here",{ trackingServer: "Insert tracking server here here", //Same as s.trackingServer trackingServerSecure: "Insert secure tracking server here", //Same as s.trackingServerSecure //For CNAME support only. Exclude these variables if you're not using CNAME marketingCloudServer: "Insert tracking server here", marketingCloudServerSecure: "Insert secure tracking server here", //Function variable useCORSOnly: true });