Show Menu
TOPICS×

appendVisitorIDsTo (domänenübergreifendes Tracking)

Mit dieser Funktion können Sie die Experience Cloud ID domänenübergreifend freigeben, wenn Browser Drittanbieter-Cookies blockieren. Um diese Funktion zu verwenden, müssen Sie den ID-Dienst implementiert haben und Inhaber der Quell- und Zieldomäne sein. In VisitorAPI.js Version 1.7.0 oder höher verfügbar.
Inhalt:

Domänenübergreifendes Tracking von Benutzern, wenn Browser Drittanbieter-Cookies blockieren

Der ID-Dienst schreibt ein Cookie von Drittanbietern in den Browser, wenn eine Person Ihre Site besucht (siehe Cookies und der Experience Cloud Identity-Dienst ). Das Erstanbieter-Cookie enthält die MID, eine eindeutige ID für diesen Besucher. Das Drittanbieter-Cookie enthält eine andere ID, die vom ID-Dienst verwendet wird, um die MID zu generieren. Wenn ein Browser diesen Drittanbieter-Cookie blockiert, kann der Dienst folgende Aktionen nicht durchführen:
  • Neugenerieren einer eindeutigen ID für den Site-Besucher, wenn dieser zu einer anderen Domäne navigiert
  • Verfolgen von Besuchern über verschiedene Domänen hinweg, deren Inhaber Ihre Organisation ist
Um dieses Problem zu lösen, implementieren Sie
Visitor.appendVisitorIDsTo( *
url
*)
. Mit dieser Eigenschaft kann der ID-Dienst Site-Besucher über mehrere Domänen hinweg nachverfolgen, selbst wenn die jeweiligen Browser Drittanbieter-Cookies blockieren. Funktionsweise:
  • Wenn ein Besucher zu Ihren anderen Domänen navigiert, fügt
    Visitor.appendVisitorIDsTo( *
    url
    *)
    die MID als Abfrageparameter in der URL-Umleitung von der ursprünglichen Domäne zur Zieldomäne hinzu.
  • Der ID-Dienstcode auf der Zieldomäne extrahiert die MID aus der URL, statt bei Adobe eine neue Besucher-ID anzufordern. Diese Anforderung schließt die Drittanbieter-Cookie-ID ein, die in diesem Fall nicht verfügbar ist.
  • Der ID-Dienstcode auf der Zielseite verwendet die übergebene MID zum Nachverfolgen des Besuchers.
Details erhalten Sie im Codebeispiel.

Codebeispiel für das Anhängen von Besucher-IDs

Das folgende Beispiel hilft Ihnen bei den ersten Schritten mit
Visitor.appendVisitorIDsTo( *
url
*)
. Wenn dies richtig implementiert wird, sollte Ihr JavaScript-Code etwa wie im folgenden Beispiel aussehen.
//Code on Domain A var destinationURL = "www.destination.com"; //Call the ID service var visitor = Visitor.getInstance(...); //Append visitor IDs to the destination URL var destinationURLWithVisitorIDs = visitor.appendVisitorIDsTo(destinationURL); //Result of appendVisitorIDsTo includes destination URL, Experience Cloud ID (MCMID), and Analytics ID (MCAID) "www.destination.com?adobe_mc=MCMID=1234|MCAID=5678 <draft-comment> |TS=123675879 </draft-comment>" //Redirect to the destination

Dynamic Tag Management (DTM) und SDK-Unterstützung