Show Menu
TOPICS×

Testen und Überprüfen des Experience Cloud Identity-Diensts

Diese Anweisungen, Tools und Verfahren unterstützen Sie bei der Ermittlung, ob der ID-Dienst ordnungsgemäß funktioniert. Diese Tests gelten für den ID-Dienst im Allgemeinen und für andere ID-Dienst- und Experience Cloud-Lösungskombinationen.

Voraussetzungen

Wichtige Informationen, die Sie vor Testen und Verifizieren des ID-Diensts kennen sollten.
Browserumgebungen
Löschen Sie beim Testen in einer normalen Browsersitzung vor jedem Test Ihren Browsercache.
Alternativ können Sie den ID-Dienst in einer anonymen oder Inkognito-Browsersitzung testen. In einer anonymen Sitzung müssen Sie nicht vor jedem Test Ihre Browsercookies oder den Browsercache löschen.
Tools
Der Adobe-Debugger und der Charles-HTTP-Proxy können Ihnen dabei helfen, zu bestimmen, ob der ID-Dienst für die richtige Funktionsweise mit Analytics konfiguriert wurde. Die Informationen in diesem Abschnitt basieren auf den durch den Adobe-Debugger und Charles zurückgegebenen Ergebnissen. Sie können jedoch frei entscheiden, welches Tool oder welcher Debugger für Sie optimal ist.

Testen mit dem Adobe-Debugger

Ihre Dienstintegration ist richtig konfiguriert, wenn in der Adobe-Debugger-Antwort eine Experience Cloud ID (MID) angezeigt wird. Siehe Cookies und der Experience Cloud Identity-Dienst mit weiteren Informationen zur MID.
So überprüfen Sie den Status des ID-Diensts mit dem !DNL Adobe (https://marketing.adobe.com/resources/help/en_US/sc/implement/debugger.html):
  1. Löschen Sie Ihre Browsercookies oder öffnen Sie eine anonyme Browsersitzung.
  2. Laden Sie Ihre Testseite, die den ID-Dienstcode enthält.
  3. Öffnen Sie den Adobe-Debugger.
  4. Suchen Sie in den Ergebnissen nach einer MID.

Grundlegendes zu den Adobe-Debugger-Ergebnissen

Die MID wird in einem Schlüssel-Wert-Paar gespeichert, das die folgende Syntax verwendet:
MID= *
Experience Cloud ID
*
. Der Debugger zeigt diese Informationen wie unten gezeigt an.
Erfolg
Der ID-Dienst wurde richtig implementiert, wenn eine Antwort wie die folgende angezeigt wird:
mid=20265673158980419722735089753036633573
Wenn Sie ein Analytics-Kunde sind, wird zusätzlich zur MID eine Analytics ID (AID) angezeigt. Dies geschieht:
  • bei einigen Ihrer aktuellen/langjährigen Sitebesucher,
  • wenn Sie eine Übergangsphase aktiviert haben.
Fehler
Wenden Sie sich an den Kundendienst , wenn der Debugger:
  • keine MID zurückgibt,
  • eine Fehlermeldung zurückgibt, die besagt, dass Ihre Partner-ID nicht bereitgestellt wurde.

Testen mit dem Charles-HTTP-Proxy

So überprüfen Sie den Status des ID-Diensts mit Charles:
  1. Löschen Sie Ihre Browsercookies oder öffnen Sie eine anonyme Browsersitzung.
  2. Starten Sie Charles.
  3. Laden Sie Ihre Testseite, die den ID-Dienstcode enthält.
  4. Suchen Sie nach den unten beschriebenen Anforderungs- und Antwortaufrufen und -daten.

Grundlegendes zu den Charles-Ergebnissen

Lesen Sie diesen Abschnitt, um Informationen dahingehend zu erhalten, wo und wonach Sie suchen müssen, wenn Sie Charles zum Überwachen von HTTP-Aufrufen verwenden.
Erfolgreiche ID-Dienstanforderungen in Charles
Ihr ID-Dienst-Code funktioniert ordnungsgemäß, wenn die Funktion
Visitor.getInstance
einen JavaScript-Aufruf zu
dpm.demdex.net
startet. Eine erfolgreiche Anforderung enthält Ihre Organisations-ID . Die Organisations-ID wird als Schlüssel-Wert-Paar weitergegeben, das folgende Syntax verwendet:
d_orgid= *
d_orgid
*
. Die
dpm.demdex.net
- und JavaScript-Aufrufe finden Sie auf der Registerkarte Struktur. Die Organisations-ID finden Sie auf der Registerkarte „Anforderung“.
Erfolgreiche ID-Dienstantworten in Charles
Ihr Konto wurde ordnungsgemäß für den ID-Dienst bereitgestellt, wenn die Antwort von den Datenerfassungsservern (Data Collection Servers, DCS) eine MID zurückgibt. Die MID wird als ein Schlüssel-Wert-Paar zurückgegeben, das die folgende Syntax verwendet:
d_mid: *
visitor Experience Cloud ID
*
. Auf der Registerkarte „Antwort“ findet sich die MID, wie im Folgenden gezeigt.
Fehlerhafte ID-Dienstantworten in Charles
Ihr Konto wurde nicht richtig bereitgestellt, wenn die MID in der DCS-Antwort fehlt. Bei einer fehlerhaften Antwort werden auf der Registerkarte „Antwort“ ein Fehlercode und eine Fehlermeldung zurückgegeben, wie im Folgenden gezeigt. Wenden Sie sich an den Kundendienst, wenn diese Fehlermeldung in der DCS-Antwort angezeigt wird.
Weitere Informationen über Fehlercodes finden Sie im Thema über die DCS-Fehlercodes, -Meldungen und -Beispiele .