Show Menu
TOPICS×

Analytics und Experience Cloud ID-Anforderungen

Eine Übersicht darüber, wie der Experience Cloud Identity-Dienst mit Legacy-Analytics-IDs funktioniert.

Zusammenfassung

In der Vergangenheit war der Experience Cloud Identity-Dienst eng in Adobe Analytics eingebunden. Er ist auch weiterhin zentraler Bestandteil von Analytics, erfüllt jedoch nun wichtige Funktionen für andere Lösungen und Eigenschaften der Experience Cloud. Aufgrund dieses Umstands funktioniert das Suchen oder Schreiben einer Analytics-ID etwas anders als mit dem unter Anfordern und Festlegen von IDs durch den Experience Cloud Identity-Dienst beschriebenen allgemeinen Prozess. Weitere Informationen zur Reihenfolge der Vorgänge zum Überprüfen von IDs finden Sie unter Einrichten von Analytics- und Experience Cloud IDs .

AMCV-Cookie ist im Browser nicht gesetzt

Wenn das Experience Cloud Cookie (AMCV) nicht vorhanden ist, generiert ein ID-Dienstaufruf an Adobe eine Antwort, die davon abhängt, ob eine ältere Analytics-ID vorhanden ist oder nicht. Die Legacy-Analytics-ID wird im s_vi-Cookie gespeichert. In der folgenden Tabelle wird beschrieben, wie IDs basierend auf dem Status des s_ vi-Cookies in das AMCV-Cookie geschrieben werden.
Status des s_vi-Cookies
Beschreibung
s_vi-Cookie nicht festgelegt
Der ID-Dienst weist Besuchern eine
Experience Cloud
ID (MID) zu. Mittels der MID werden Ihre Besucher in
Analytics
und anderen
Experience Cloud
-Lösungen identifiziert.
s_vi-Cookie festgelegt
Stößt ein Site-Besucher mit einem s_vi-Cookie erstmals auf den Experience Cloud Identity-Dienst:
  • schreibt der Dienst die
    Analytics
    -ID im s_vi-Cookie in den AMCV-Cookie. Sie wird als
    Analytics
    -ID (AID) geschrieben. Diese Aktion beeinflusst Ihre Besucherzählung
    nicht
    . Besucher werden von
    Analytics
    weiterhin anhand der Legacy-IDs identifiziert.
  • schreibt der Dienst die MID in den AMCV-Cookie. Mit der MID werden Benutzer lösungsübergreifend identifiziert.
Hinweis: Bei einer Übergangsphase ist in der Antwort des Rechenzentrums stets eine Legacy-ID enthalten, die im s_vi-Cookie gespeichert wird. Während der Übergangsphase wird die Legacy-ID als AID-Wert in den AMCV-Cookie geschrieben.
Für Benutzer, die durch ein s_fid-Cookie identifiziert werden, findet keine Migration des Legacy-FID-Werts in den AMCV-Cookie statt. Bei einem s_fid-Cookie werden Benutzer migriert, als sei kein s_vi-Cookie vorhanden (siehe oben), und sie werden als neue Besucher Ihrer Site angezeigt. Weitere Informationen finden Sie unter Analytics-Cookies .

AMCV-Cookie ist im Browser gesetzt

Ist der AMCV-Cookie vorhanden, wird die MID von als Analytics-Identifikator verwendet, falls kein Legacy-Analytics Analytics-Wert im Cookie vorhanden ist.