Show Menu
TOPICS×

Entscheidungspunkte bei der Migration zum Experience Cloud Identity-Dienst

Vor Verwendung des Experience Cloud Identity-Diensts sollten Sie wissen, wie dieser Dienst das Besucher-Tracking auf mehreren Domänen beeinflusst, und die potenziellen Probleme bei der Datenerfassung mit verschiedenen Methoden oder mittels JavaScript-Dateien kennen.
Ihre Antworten auf die Fragen in diesem Abschnitt helfen Ihnen dabei, weitere Migrationsschritte zu bestimmen.

Haben Sie einen Datenerfassungs-CNAME?

Viele Kunden können im Rahmen der ID-Dienst-Migration einen Datenerfassungs-CNAME eliminieren.
Datenerfassungsmethode
Beschreibung
Mit CNAME
Mit der nächsten Frage können Sie entscheiden, ob Sie einen Datenerfassungs-CNAME eliminieren sollten.
Ohne CNAME

Wenn ein Datenerfassungs-CNAME vorhanden ist: Verfügen Sie über mehrere Domänen?

Wenn Sie über mehrere Domänen verfügen, die Daten an
dieselbe Report Suite
senden, wird die Datenerfassung mit einem CNAME empfohlen. Auf diese Weise können Sie Besucher domänenübergreifend verfolgen. Wenn Sie Daten in einer Domäne erfassen, bietet der Unterhalt eines Datenerfassungs-CNAME keinen Vorteil.
Datenerfassungsquelle
Beschreibung
Mehrere Domänen
Wenn Sie Besucher domänenübergreifend verfolgen und außerdem über eine Haupteinstiegs-Site verfügen, auf der Kunden identifiziert werden können, bevor sie andere Domänen besuchen, sollten Sie Ihren Datenerfassungs-CNAME weiterhin verwenden. Eine genaue Erläuterung finden Sie im Abschnitt Datenerfassungs-CNAMEs und domänenübergreifendes Tracking .
Beachten Sie, dass Sie zwei zusätzliche Tracking-Server-Parameter (
visitor.marketingCloudServer
und
visitor.marketingCloudServerSecure
) angeben müssen, um einen CNAME mit dem ID-Dienst zu konfigurieren.
Eine Domäne
Wenn Sie mit nur einen Domäne arbeiten, können Sie einen Datenerfassungs-CNAME eliminieren, wenn Sie ihn nicht mehr unterhalten möchten. Wenn Ihr CNAME funktioniert, ist dies jedoch nicht notwendig.
Wenn Sie den CNAME entfernen:
  • Sicherstellen, dass der neue Tracking-Server RDC-kompatibel ist.
  • Stellen Sie einige Monate vor Ihrer Migration zum
    Experience Cloud
    ID-Dienst den CNAME auf einen RDC-Tracking-Server um.
  • Verwenden Sie keinesfalls
    einen
    *.2o7.net
    -Tracking-Server.
  • Wenden Sie sich an die Kundenunterstützung , wenn Sie Hilfe bei der Besuchermigration benötigen. Somit werden konsistente Besucherzahlen gewährleistet.

Gibt es mehrere Analytics-JavaScript-Dateien oder verfolgen Sie Flash-Anwendungen oder Videos?

Wenn die Site mehrere Analytics-JavaScript-Dateien, Flash-Anwendungen oder Videos enthält, die Daten an
dieselbe Report Suite
senden, konfigurieren Sie eine Übergangsphase, damit Besucher weiterhin mit einer Analytics-ID identifiziert werden, während Sie den Experience Cloud ID-Dienst einführen.
Datenerfassung über
Erforderliche Aktionen
  • Mehrere Analytics-JavaScript-Dateien
  • Andere Datenerfassungsmethoden
Sie sollten eine Übergangsphase für den Besucher-ID-Dienst konfigurieren, damit Sie den Besucher-ID-Dienst für jede JavaScript-Datei und andere Datenerfassungsbibliotheken einführen können. Siehe Übergangsphase für den ID-Dienst .
Eine Analytics-JavaScript-Datei
Sie können Ihre JavaScript-Datei aktualisieren, um den Besucher-ID-Dienst ohne Übergangsphase zu verwenden.

Verwenden Sie nicht unterstützte Datenerfassungsmethoden?

Möglicherweise müssen Sie das Linktracking aktualisieren oder Silverlight ersetzen.
Datenerfassungsmethode
Erforderliche Aktionen
JavaScript oder Flash
Kein. Der
Experience Cloud
ID-Dienst unterstützt diese Datenerfassungsmethoden.
Silverlight
Sie müssen Silverlight ersetzen, wenn Benutzer auf Silverlight-Inhalte und andere Abschnitte Ihrer Site zugreifen können, die den
Experience Cloud
ID-Dienst nutzen. Silverlight wird vom ID-Dienst nicht unterstützt.
Wenn Sie einen Silverlight-basierten Videoplayer verfolgen, stellt der Anbieter wahrscheinlich JavaScript-APIs bereit, die Sie stattdessen verwenden können.
Hartkodierte Bild-Tags
Aktualisieren Sie hartcodierte Links, um JavaScript zu verwenden.