Show Menu
THEMEN×

Umgebungen

Erweiterungen, Regeln und Datenelemente sind Bausteine. Wenn die Anwendung eine Aktion ausführen soll, werden diese Bausteine einer Bibliothek hinzugefügt. Diese Bibliothek wird dann erstellt, um die tatsächlichen Artefakte zu erzeugen, die von Ihrer Anwendung verwendet werden.
Wenn Sie eine Bibliothek erstellen, müssen Sie sie einer Umgebung zuweisen. Jede Umgebung entspricht einem anderen Status im Workflow zur Veröffentlichung.
  • Entwicklungsumgebungen gehören in die Spalte „Entwicklung“
  • Die Staging-Umgebung gehört in die Spalten „Gesendet“ und „Genehmigt“
  • Die Produktionsumgebung gehört in die Spalte „Veröffentlicht“
In den einzelnen Umgebungen können verschiedene Launch-Artefakte vorhanden sein. Dadurch können Sie verschiedene Bibliotheken in verschiedenen Umgebungen testen, während Sie Ihren Workflow durchlaufen.

Installationsanweisungen

Jede Umgebung verfügt über eine Reihe von Anweisungen, um sie mit Ihrer Anwendung zu verbinden. Bei Webeigenschaften werden mithilfe dieser Anweisungen Einbettungscodes bereitgestellt. Bei mobilen Eigenschaften stellen diese Anweisungen den Code bereit, der zum Instanziieren der von Ihnen verwendeten Bibliotheken und zum Abrufen der Konfiguration zur Laufzeit benötigt wird.
Auf Installationsanweisungen können Sie durch Klicken auf das Install -Symbol auf der Environments-Listenseite zugreifen.

Webkonfiguration

Für Webeigenschaften verwendet Launch auch die Einstellungen aus der zugewiesenen Umgebung, um Folgendes zu bestimmen:
  • Ziel: Dies ist der Ort, an dem Ihr Build bereitgestellt werden soll. Die Festlegung erfolgt durch Auswahl eines Hosts für die zu verwendende Umgebung.
  • Archivformat: Sie können einen bereitstellbaren Dateisatz abrufen oder in einem ZIP-Archivformat komprimieren lassen. Dies wird durch die Archivierungseinstellungen gesteuert.
  • Einbettungscode: Dies ist der Code, mit dem Sie Ihren Build zur Laufzeit bereitstellen; er ist je nach Eigenschaftstyp unterschiedlich.

Ziel

Im Umgebungsbildschirm ist ein Dropdown-Menü vorhanden, in dem Sie aus den vorhandenen Hosts Ihrer Eigenschaft eine Auswahl treffen können.
Beim Erstellen eines Builds sendet Launch diesen Build an den Ort, den Sie für den zugewiesenen Host angegeben haben.

Archivieren

Die meisten Builds bestehen aus mehreren Dateien. Aus mehreren Dateien bestehende Builds enthalten eine Hauptbibliotheksdatei (verknüpft im Einbettungscode), die interne Verweise auf die anderen Dateien aufweist. Diese anderen Dateien werden nach Bedarf abgerufen.
Standardmäßig ist die Archivierungsoption off , und der Build wird in einem Format bereitgestellt, das zur Laufzeit im Ist-Zustand ausgeführt wird. Bei Webeigenschaften ist es „.js“. Für Mobile-Eigenschaften ist es „.json“.
Wenn Sie die Archivierungsoption verwenden, werden alle Build-Dateien stattdessen als ZIP-Dateien übermittelt (optional verschlüsselt). Dies kann in folgenden Situationen hilfreich sein:
  1. Sie hosten die Bibliothek selbst, möchten jedoch nicht den SFTP-Host für die Bereitstellung einrichten.
  2. Sie müssen die Codeanalyse zum Build vor der Bereitstellung ausführen.
  3. Sie möchten nur den Build-Inhalt anzeigen, um zu sehen, was darin enthalten ist.

Einbettungscode

Der Einbettungscode ist ein <script> -Tag, das Sie auf den Seiten Ihrer Site platzieren, um den in Launch erstellten Code zu laden und auszuführen.
Wenn Sie die Installationsanweisungen anzeigen, können Sie festlegen, dass dieses Tag synchron oder asynchron sein soll. Diese Einstellung ist nicht beständig und spiegelt nicht wider, wie Sie Launch auf Ihrer Site tatsächlich implementiert haben. Dies dient nur der Veranschaulichung verschiedener Installationsmöglichkeiten.
Der Einbettungscode wird für Sie basierend auf der Umgebungskonfiguration generiert. Daher besteht die einzige erforderliche Aktion darin, ihn zu kopieren und auf den Seiten einzufügen, auf denen Launch ausgeführt werden soll.

Synchron

Wenn Sie die Bibliothek synchron laden, ruft der Browser beim Laden des Einbettungscodes die Launch-Bibliothek ab und führt sie aus, bevor er die Seite weiter lädt. So funktioniert DTM auch.
In einer synchronen Bereitstellung besteht der Einbettungscode aus zwei <script> -Tags, die Sie in den HTML-Code Ihrer Website einfügen müssen. Ein <script> -Tag gehört in den <head> und eines an das Ende der Fußzeile.

Asynchron

Wenn Sie die Bibliothek asynchron laden, während die Bibliothek abgerufen wird, lädt der Browser den Rest der Seite parallel weiter. Wenn Sie die Implementierung so ausführen, ist nur ein Einbettungscode vorhanden, den Sie in den <head> einfügen. Je nach Inhalt Ihrer Launch-Bibliothek kann der Wechsel von synchron zu asynchron das Verhalten Ihrer Regeln und anderer Elemente ändern. Testen Sie daher unbedingt alle Änderungen ausführlich.
Weitere Informationen zur asynchronen Bereitstellung finden Sie unter Asynchrone Bereitstellung von Experience Cloud JavaScript .

Wechseln von Einbettungscodes

Der Einbettungscode hängt von der Konfiguration der Umgebung ab. Bei einigen Änderungen der Umgebungskonfiguration wird auch der Einbettungscode aktualisiert. Diese Änderungen lauten wie folgt:
  • Wechsel von einem Akamai-Host zu einem SFTP-Host (oder umgekehrt)
  • Markieren des Archivierungsfelds
  • Aktualisieren des Pfadfelds (der Einbettungscode wird in Echtzeit geändert, wenn Sie den Pfad aktualisieren)
Wenn sich der Einbettungscode in Launch ändert, müssen Sie die Einbettungscodes in HTML aktualisieren. Aus naheliegenden Gründen versuchen viele Anwender die Änderung von Einbettungscodes nach deren Implementierung zu vermeiden.

Erstellen einer Umgebung

Neue Eigenschaften werden mit drei Umgebungen erstellt: Entwicklung, Staging und Produktion. Dies reicht aus, um den Workflow für die Veröffentlichung auszuführen. Falls gewünscht, können Sie weitere Entwicklungsumgebungen hinzufügen. Dies ist üblich bei größeren Teams mit mehreren Entwicklern, die gleichzeitig an verschiedenen Projekten arbeiten.
  1. Öffnen Sie die Registerkarte Environments.
  2. Klicken Sie auf Create New Environment .
  3. Wählen Sie den zu erstellenden Umgebungstyp aus.
    • Entwicklung
      Die Umgebung, in der Sie Ereignisse, Konfigurationen usw. erstellen und bearbeiten.
    • Staging
      Die Umgebung, in der Sie Ihre Änderungen testen und genehmigen.
    • Produktion
      Die Umgebung, in der Ihre Einbettungscodes in den Seiten oder Anwendungen platziert werden, die öffentlich verfügbar sind.
  4. Wählen Sie Ihren Host aus.
  5. (Optional) Aktivieren Sie „Archiv erstellen“, wenn Ihr Build als ZIP-Paket bereitgestellt werden soll. Wenn Sie die ZIP-Datei verschlüsseln möchten, aktivieren Sie „Archiv verschlüsseln“ und geben Sie ein Verschlüsselungskennwort ein. Geben Sie den Speicherort ein, unter dem die Bibliothek gehostet wird. Der Pfad kann entweder eine vollständige URL oder ein relativer Pfad sein, der domänenübergreifend verwendet werden kann. Dies ist wichtig, da die meisten Builds mehrere Dateien mit internen Verweisen aufeinander enthalten.
  6. Klicken Sie auf Save .
  7. Wählen Sie im Dialogfeld Web Install Instructions aus, ob die Bibliothek asynchron geladen werden soll. Wenn Sie das asynchrone Laden der Bibliothek auswählen, kopieren Sie den im Dialogfeld bereitgestellten Einbettungscode. Sie können den Einbettungscode auch später installieren, indem Sie in Ihrer Umgebungsliste auf das Installationssymbol für diese Umgebung klicken. Weitere Informationen finden Sie unten.
  8. Wiederholen Sie diese Schritte für jede Umgebung in Ihrer Entwicklung, für jede Genehmigung und jede geänderte Veröffentlichung.
Nachdem die Umgebungen erstellt wurden, können Sie sie veröffentlichen.