Show Menu
THEMEN×

Hosts vom Typ „Managed by Adobe“

Dieser Hosttyp ist standardmäßig ausgewählt und am einfachsten zu verwalten.
Wenn Sie die Option „Managed by Adobe“ auswählen, werden von Launch erstellte Bibliotheken an ein Drittanbieter-CDN gesendet, mit dem Adobe zusammenarbeitet. Diese CDNs funktionieren unabhängig von Adobe. Daher funktioniert der auf Ihren Sites und in Ihren Anwendungen bereitgestellte Code auch dann weiterhin normal, wenn Launch gewartet wird oder ausgefallen ist. Der Einbettungscode verweist auf die Hauptbibliotheksdatei des CDN, damit ein Clientgerät die Dateien zur Laufzeit abrufen kann.
Derzeit ist der primäre CDN-Anbieter Akamai. Die auf Akamai gehosteten Dateien haben die Domäne assets.adobedtm.com . Diese kann als sicher oder nicht sicher ( http:// oder https:// ) referenziert werden, je nachdem wie die Bezeichnung in Ihrem <script> -Code lautet.
Wenn Sie über die Launch-Benutzeroberfläche eine neue Eigenschaft erstellen, wird für Sie ein Standardhost dieses Typs erstellt. Beachten Sie, dass es bei diesem Hosttyp bis zu fünf Minuten dauern kann, bis die allererste in einer neuen Umgebung veröffentlichte Bibliothek an das globale CDN übertragen wird.

Informationen zu Akamai

Akamai bietet eine robuste Lösung zur Bereitstellung von Inhalten für eine große Menge weltweiter Website-Besucher. Akamai betreibt redundante Netzwerke mit geooptimierten Knoten mit Lastenausgleich, um Inhalte so schnell wie möglich an Besucher überall auf der Welt bereitzustellen.
Akamai betreibt über 137.000 Server in 87 Ländern in mehr als 1.150 Netzwerken. Bezüglich der Redundanz übernimmt Akamai nicht nur das Routing von einem Server zu einem anderen. Akamai routet bei Bedarf von einem Serverknoten an einen anderen Serverknoten. Anders formuliert besteht jeder Knoten aus mehreren Servern, durch die die Redundanz eines jeden Knotens gewährleistet ist. Somit ist es kein Problem, wenn ein Server ausfällt, da andere Server im Knoten dessen Funktion übernehmen. Wenn ein Knoten ausfällt, erfolgt die Akamai-Bereitstellung vom nächstgelegenen aus, mit demselben im Cache gespeicherten Inhalt. Knoten werden basierend auf dem Standort der Besucher, der Traffic-Last und anderen Faktoren dynamisch ausgewählt, sodass Inhalt stets vom jeweils besten lokalen Knoten für jeden Besucher bereitgestellt wird.
Akamai hat auch Zugriff auf Edge-Knoten in China, sodass Endbenutzer in China Traffic von Knoten erhalten, die sich in ihrer Nähe befinden.

Kann ich Fehler vermeiden, wenn das CDN nicht verfügbar ist?

Nein. Wenn die Bibliothek nicht im Akamai-Netzwerk verfügbar ist, kann Launch nichts dagegen tun.

CDN-Cache-Steuerelement-Header

Wenn Sie sich für das Hosting durch Adobe entscheiden, haben Sie keine Kontrolle über die Header der Antworten, weshalb die Standardeinstellungen von Adobe übernommen werden. Wenn Adobe Ihr Hosting verwaltet, sind benutzerdefinierte Header nicht möglich.
Ab 25. September 2019 gilt eine 24-Stunden-TTL für alle von Adobe verwalteten Builds. Wenn Sie andere Cache-Steuerelement-Header benötigen, müssen Sie Ihre eigenen Dateien hosten. Weitere Informationen finden Sie im Handbuch zum selbstständigen Hosting .
Browser können die Cache-Steuerelement-Header empfangen und berücksichtigen. Von einigen Browsern werden sie möglicherweise ignoriert.

Cache-Invalidierungen

Kopien Ihres Builds werden auf vielen verschiedenen Edge-Knoten auf der ganzen Welt zwischengespeichert, damit sie Endnutzern so schnell wie möglich bereitgestellt werden können. Wenn Edge-Knoten eine Anfrage für eine bestimmte Datei erhalten, prüfen sie die TTL der Datei. Wenn die Datei noch nicht abgelaufen ist, werden die zwischengespeicherten Versionen von den Edge-Knoten bereitgestellt. Wenn die TTL abgelaufen ist, wird eine neue Kopie von der nächsten Quelle angefordert, die aktualisierte Kopie bereitgestellt und die aktualisierte Kopie mit der darin definierten TTL zwischengespeichert.
Wenn Sie einen neuen Build hochladen, werden die Edge-Caches von Launch invalidiert. Das bedeutet, dass jeder Edge-Knoten seine zwischengespeicherte Version als ungültig erachtet, und zwar unabhängig davon, ob eine neue Kopie erst kürzlich abgerufen wurde. Wenn der Knoten das nächste Mal eine Anfrage für diese Datei empfängt, wird eine neue Kopie von der Quelle abgerufen.
Da Akamai über mehrere Ausgangsserver verfügt, auf denen Dateien repliziert werden, und es nicht möglich ist festzustellen, auf welchem Ausgangsserver eine Datei zuerst bereitsteht, können diese neuen Anfragen einen Ausgangsserver erreichen, der nicht über die neueste Version verfügt, sodass erneut eine ältere Version zwischengespeichert wird. Aus diesem Grund führt Launch für jeden neuen Build mehrere Cache-Invalidierungen durch:
  • Sofort
  • 5 Minuten
  • 60 Minuten
Dadurch erhalten die Ausgangsserver genügend Zeit, um die neueste Version der Datei zu replizieren, sodass alle über die neuesten Daten verfügen, wenn die Cache-Invalidierungen durchgeführt werden.

Verwenden des verwalteten Hostings

Damit Adobe Ihr Hosting verwalten kann, müssen Sie einen Host vom Typ „Managed by Adobe“ erstellen und Ihre Umgebungen diesem Host zuweisen.

Erstellen eines von Adobe verwalteten Hosts

  1. Öffnen Sie die Registerkarte Hosts.
  2. Erstellen Sie den neuen Host.
  3. Benennen Sie den Host.
  4. Wählen Sie Managed by Adobe für den Host-Typ aus.
  5. Klicken Sie auf Save .