Show Menu
THEMEN×

Experience Cloud ID-Konfiguration

Der Identity-Dienst für Adobe Experience Platform stellt eine universale Besucher-ID für alle Experience Cloud-Lösungen bereit. Der ID-Service wird von Analytics für Target, Video-Heartbeats und künftige Experience Cloud-Integrationen benötigt.
Sie müssen diese ID nicht angeben, wenn Sie den Identity-Dienst für Adobe Experience Platform nicht verwenden. Weitere Informationen finden Sie unter Identity-Dienst für Adobe Experience Platform .
Für diese Funktion ist die SDK-Version 4.3 oder höher erforderlich.
So aktivieren Sie die Experience Cloud ID:
  1. Fügen Sie die Bibliothek zu Ihrem Projekt hinzu und implementieren Sie den Lebenszyklus.
    Weitere Informationen finden Sie unter SDK und Konfigurationsdatei zu Ihrem IntelliJ IDEA- oder Eclipse-Projekt hinzufügen in Grundlegende Implementierung und Lebenszyklus .
  2. Importieren Sie die Bibliothek:
    import com.adobe.mobile.*;
    
    
  3. Vergewissern Sie sich, dass die Datei ADBMobileConfig.json marketingCloudorg enthält:
    "marketingCloud" : { 
      "org": "YOUR-MCORG-ID" 
    }
    
    
    Experience Cloud-Organisations-IDs identifizieren jedes Kundenunternehmen in der Adobe Experience Cloud eindeutig und weisen folgendes Format auf:
    016D5C175213CCA80A490D05@AdobeOrg`
    
    
    Sie müssen @AdobeOrg einschließen.
    Wenn diese IDs nicht konfiguriert sind, sollten Sie eine aktualisierte Datei ADBMobileConfig.json aus Adobe Mobile Services herunterladen. Weitere Informationen finden Sie unter Bevor Sie beginnen .
Nach der Konfiguration wird eine Experience Cloud ID generiert und für alle Treffer einbezogen. Auch andere IDs, z. B. benutzerdefinierte oder automatisch generierte IDs, werden weiterhin mit den Treffern gesendet.