Show Menu
THEMEN×

Übersicht über Analytics

Die Informationen in diesem Abschnitt helfen Ihnen beim Verwenden des iOS-SDK mit Adobe Analytics.

Neue Version des Adobe Experience Platform Mobile SDK

Sind Sie auf der Suche nach Informationen und Dokumentation zu Mobile SDK für die Adobe Experience Platform? Klicken Sie für die neueste Dokumentation hier .
Seit September 2018 steht eine neue, bessere Version des SDK zur Verfügung. Diese neuen Adobe Experience Platform Mobile SDK können über Experience Platform Launch konfiguriert werden.

Analytics-Tracking-IDs generieren

In den SDK werden Identifikatoren verwendet, um Anwender zu verfolgen, und hier ist die Hierarchie der Identifikatoren:
  1. Benutzerdefinierte Besucherkennung (Visitor Identifier, VID)
  2. Analyse-Tracking-Kennung (Analytics Tracking Identifier, AID)
  3. Experience Cloud-Kennung (Experience Cloud Identifier, MID)
Das korrekte Akronym für Experience Cloud ID lautet ECID. Obwohl die SDK immer noch MID verwenden, ist dies der alte Name. Die AID, die manchmal auch als Tracking Identifier bezeichnet wird, wird vom SDK generiert, wenn die App nicht für die Verwendung eines MID konfiguriert ist. Der Wert bleibt zwischen den Starts und den App-Upgrades in NSUserDefaults erhalten. Wenn der Anwender die App von seinem Gerät löscht und dann die App anschließend erneut installiert oder wenn der App-Entwickler NSUserDefaults löscht, wird vom SDK eine neue Kennung generiert. Dieser Prozess führt zu einem neuen Anwender im Analytics-Reporting.
Für Anwender in einer App, die Identity Service Support (MID) einführt, werden bestehende AID-Werte mit Analytics-Treffern gesendet, und der Analytics-Treffer enthält eine AID und einen MID. Für neue Anwender in einer App mit Identity Service Support enthalten die Analytics-Anfragen nur eine MID. Weitere Informationen zur Identifizierung von Besuchern finden Sie unter Besucher-Kennung .