Show Menu
THEMEN×

Adobe Experience Cloud – Versionshinweise, März 2020

Neue Funktionen und Fehlerbehebungen in Adobe Experience Cloud.
Diese Seite enthält Inhalte einer Vorabversion und kann vor der geplanten Veröffentlichung der Version geändert werden.
Abonnieren Sie [Adobe Priority Product Update] , um per E-Mail über bald verfügbare Versionen benachrichtigt zu werden. Nach dem Release veröffentlichte neue Informationen werden mit dem Veröffentlichungsdatum gekennzeichnet.
Veröffentlichungsdatum: März 2020
Letzte Aktualisierung: 11. März 2020
Suchen Sie nach der Hilfeseite? Siehe die Adobe Experience Cloud-Dokumentation .
(Die spezifischen Produktveröffentlichungstermine können variieren.)

Systemstatus von Adobe

Der Adobe-Systemstatus liefert detaillierte Informationen, Statusaktualisierungen und E-Mail-Benachrichtigungen zu Ausfällen, Störungen und Wartungsarbeiten von Adobe Cloud-Produkten und -Diensten. Weiter Informationen dazu erhalten Sie unter status.adobe.com .
Neuigkeiten
  • Mit Ihrer Adobe ID können Sie Ereignisbenachrichtigungen mit größerer Granularität bis hinunter zur Produktangebot- und Add-On-Ebene abonnieren. Suchen Sie in den Experience Cloud-Produkten nach dieser neuen Funktion, bei der in der Abonnement-Selbstregistrierung Unterangebote für die Produkte und Dienste angezeigt werden, für die Sie ein Abonnement abschließen möchten. Diese Verbesserung sollte die Anzahl der Benachrichtigungen, die Sie erhalten, erheblich verringern und die Benachrichtigungen für die von Ihnen verwendeten Produkte und Funktionen relevanter machen. Weitere Informationen erhalten Sie unter status.adobe.com/subscriptions .
Ab heute verfügbare neue Funktionen und Verbesserungen
Funktion
Beschreibung
Personalisierte Selbstregistrierung nach Produktunterangeboten
  • Selbstregistrierung nach Produktangeboten oder Add-ons für Experience Cloud-Produkte.
  • Die Ereignisbenachrichtigungen, die Sie erhalten, sind für Ihre Produkt- und Produktangebotseinstellungen relevant.
Personalisierte Erlebnisse auf Basis Ihrer Anwendereinstellungen
  • In E-Mail-Benachrichtigungen werden die Zeitzonen je nach Browsereinstellung verwendet.
  • Beim Abonnieren oder Abmelden wird eine E-Mail-Bestätigung mit allen ausgewählten Voreinstellungen gesendet.
Besserer Versand von Ereignisbenachrichtigungen
  • Der Ereignisverlauf wurde chronologisch nach Ereignisaktualisierungen sortiert.
  • Die Zeitstempel für die Ereignisauflösung wurden zu geschlossenen kleineren oder größeren Problemen hinzugefügt.

Benutzeroberfläche und Core Services von Experience Cloud

Neue Funktionen und Fehlerkorrekturen in der Benutzeroberfläche von Experience Cloud, einschließlich Verwaltung und Core Services (Kundenattribute, Zielgruppen, Auslöser, Cookies usw.).
Funktion
Releasedatum
Beschreibung
Admin-Tool – Benutzerdetails anzeigen
26. Februar 2020
Administratoren können im neuen Admin-Tool eine sortierbare und filterbare Liste aller Experience Cloud-Benutzer und deren Details anzeigen. Zu den Benutzerdetails zählen der Produktzugriff, die Rollen und die zuletzt aufgerufenen Informationen. Weitere Informationen finden Sie in der Hilfe zum Experience Cloud-Admin-Tool .

Einheitliche Produktdomäne

Adobe aktualisiert die Domäne und die Kopfzeile der Benutzeroberfläche, um Ihre Nutzererfahrung in allen Experience Cloud-Anwendungen zu vereinheitlichen und zu verbessern. Diese simplen Aktualisierungen sollen die Benutzerfreundlichkeit vereinfachen und verbessern. Ihre aktuellen Workflows werden dadurch nicht geändert.
Zu den Aktualisierungen gehören:
  • Neue URLs für Lösungen: experience.adobe.com/<application name> :
    • Dieses URL-Muster wird schließlich von allen Produkten übernommen. Im Laufe des Monats werden neue URLs hinzugefügt werden.
    • Browserunterstützung: Unterstützte Browser sind Microsoft Edge, Google Chrome, Firefox, Safari und Opera (neueste Versionen). Hinweis: Obwohl die Experience Cloud-Oberfläche diese Browser unterstützt, unterstützen einzelne Lösungen möglicherweise nicht alle Browser. ( Analytics unterstützt beispielsweise nicht Opera und Target unterstützt nicht Safari.)
    • (Nur Safari) Die Domänenänderung kann bei Safari zu Cookie-Problemen führen. Wenn Sie in den Datenschutzvoreinstellungen von Safari die Option Prevent cross-site tracking (Website-übergreifendes Tracking verhindern) deaktivieren, werden domänenübergreifende Cookies (und alle Site-übergreifenden Ereignisse) aktiviert, sodass Experience Cloud in dieser neuen Domäne funktionieren kann.
  • Einfacherer Wechsel zwischen Ihren Organisationen oder zu einer anderen Anwendung.
  • Verbesserte Produkthilfe: Experience League ist in das Produkt integriert, sodass bei einer Hilfesuche auch Ergebnisse aus Community-Foren und Videos berücksichtigt werden. Diese Änderung vereinfacht den Zugriff auf weitere Inhalte und hilft Ihnen, Experience Cloud optimal zu nutzen. Zusätzlich können Sie unter Hilfe > Feedback Probleme melden oder Ihre Ideen mit Adobe teilen.
  • Verbesserte Benachrichtigungen: Das Dropdown-Menü Benachrichtigungen enthält jetzt zwei Registerkarten: eine für Ihre eigenen Produktbenachrichtigungen und eine für globale Produktankündigungen.
Hinweis: Die Feed-Seite wurde im Januar 2020 eingestellt. Innerhalb des Produkts finden Sie eine Benachrichtigung zur Einstellung.
Die Produktdokumentation finden Sie auf der Experience Cloud -Hilfeseite.

Experience Platform

Versionshinweise für Experience Platform, Experience Platform Launch, Identity Service, Journey Orchestration, Mobile Services und Sicherheitsbulletins.

Experience Platform Launch

Versionshinweise und die Produktdokumentation finden Sie unter Experience Platform Launch .

Journey-Orchestrierung

Mithilfe der Adobe Experience Platform können Sie individuelle Customer Journeys maßstabsgetreu über verschiedene Erlebniskanäle orchestrieren, indem Sie die Bedürfnisse jedes einzelnen Kunden in Echtzeit und unabhängig vom Zielort intelligent antizipieren.
Version Q1 wurde veröffentlicht. Weitere Infos

Zusätzliche Ressourcen für Journey Orchestration

Mobile Services und Mobile SDKs

iOS v4.19.1
  • Allgemein – Ein möglicher Absturz wurde behoben, wenn Swift-Enums in den Kontextdaten für Verfolgungsaufrufe enthalten sind.
  • Target – Die Target Sitzungs-ID wird nun als Kontextdatenparameter a.target.sessionId im internen Treffer von Analytics für die Target hinzugefügt, der an Adobe Analytics gesendet wird.
Android v4.18.1
  • Target – Die Target Sitzungs-ID wird jetzt als Kontextdatenparameter „a.target.sessionId“ im internen Treffer von Analytics für Target hinzugefügt, der an Adobe Analytics gesendet wird.

Analytics

Releasedatum: 12. März 2020
Neue Funktionen und Fehlerbehebungen in Adobe Analytics:
Die Produktdokumentation finden Sie auf der Startseite der Adobe Analytics-Hilfe .

Neue Funktionen, Verbesserungen und Fehlerbehebungen in Adobe Analytics

  • Mehrere Report Suites im Analysis Workspace : Sie können jetzt Daten aus mehreren Report Suites in ein einzelnes Analysis Workspace-Projekt zur Ansicht in nebeneinanderliegenden Fenstern darstellen.  Mehr Infos...
  • Audience Optimization der Experience Cloud : Mit dieser Funktion können Sie Segmente innerhalb von 8 Stunden in der Experience Cloud veröffentlichen (anstelle der vorherigen 48 Stunden Verarbeitungszeit). Mehr Infos...
  • Analysis Workspace – Schulungsanleitung : Diese neue Standardvorlage führt Sie durch die gängige Terminologie und die Schritte zum Aufbau Ihrer ersten Analyse in Workspace. Sie ist als Standardvorlage im Modul „Neues Projekt“ enthalten und ersetzt das Beispielprojekt, das bislang neuen Anwendern angeboten wurde, die keine anderen Projekte in ihrer Liste haben.

Fehlerbehebungen

  • Es wurde ein Problem in Reports &amp; Analytics behoben, das das Herunterladen von .xls Berichten verhinderte. Dieses Problem betraf Kunden, die andere Währungen als US-Dollar oder Euro verwenden. (AN-206541, AN-204008)
  • Mit der Einführung einer neuen Shell wurden mehrere Kundenprobleme beim Wechsel von Experience Cloud-Organisationen behoben. (AN-200844, AN-186920)
  • Es wurde ein Fehler behoben, der dazu führte, dass eine Aufschlüsselung des Zeileneintrags Nicht angegeben (oder einiger anderer Zeileneinträge in Berichten) ohne Nicht angegeben (Keine) in den Suchfiltern der Aufschlüsselung keine Ergebnisse ergab.
  • Es wurde ein Fehler behoben, der bei Verwendung einer klassifizierten Dimension auftrat, wenn die Summen der Anfangs- oder Endmetriken bei einer Aufschlüsselung nicht mit der Summe des Zeileneintrags übereinstimmten.
  • Es wurde ein Fehler behoben, bei dem das First-Touch- und Last-Touch-Modell in Attribution IQ für einige Positionen in einigen Out-of-the-Box-Dimensionen nicht korrekt berechnet wurde.
  • Es wurde ein Fehler behoben, bei dem das Teilen einer Datumsdimension durch eine andere Datumsdimension falsche Ergebnisse ergab.
  • Es wurde ein Fehler behoben, bei dem Anfangs- oder Endmetriken manchmal falsch berechnet wurden, wenn sie in einem klassifizierten Dimensionsbericht auf „Nicht angegeben“ angewendet wurden.

Wichtige Hinweise für Analytics-Administratoren

Hinweis
Hinzugefügt oder aktualisiert am
Beschreibung
Ende der Konversionsebenen -Einstellung
3. März 2020
Die nicht funktionierende Einstellung der Konversionsebene unter Admin Tools > Report Suites > Allgemeine Kontoeinstellungen wird am 12. März 2020 aus der Benutzeroberfläche entfernt.
Ende des Dashboard-Archivs
3. März 2020
Ab dem 12. März 2020 ist die Einstellung Archiv anzeigen unter Dashboards verwalten in Reports &amp; Analytics nicht mehr verfügbar.
Ende der Unterstützung für TLS 1.1
3. Oktober 2019
Ab dem 31. März 2020 unterstützt Adobe Analytics TLS 1.1 nicht mehr. Diese Änderung ist Teil unserer laufenden Bemühungen, höchstmögliche Sicherheit von Kundendaten zu gewährleisten.
Neue Adobe Analytics-Domäne
18. Dezember 2019
Am 16. Januar 2020 begann Adobe Analytics mit der Umstellung auf eine neue Domäne – https://experience.adobe.com/analytics.
Hinweis:  Diese Änderung gilt für alle Benutzer, die mit ihrer Adobe ID oder Enterprise ID auf Analytics zugreifen.
  • Diese Änderung kann zu Problemen mit Cookies führen, wenn Analytics in Safari geladen wird. Wenn Sie in den Datenschutzvoreinstellungen von Safari die Option Prevent cross-site tracking (Website-übergreifendes Tracking verhindern) deaktivieren, werden domänenübergreifende Cookies (und alle Site-übergreifenden Ereignisse) aktiviert, sodass Analytics in dieser neuen Adobe Experience Cloud-Domäne funktionieren kann. Sie können problemlos andere Browser verwenden, da dies nur Safari-Anwender betrifft.
  • Die Domänenänderung kann dazu führen, dass Activity Map bei einigen Kunden in bestimmten Fällen nicht mehr funktioniert.
End of Life – veraltete Analytics-APIs
9. Januar 2020
Im November 2020 werden die folgenden Legacy-API-Dienste von Analytics eingestellt. Aktuelle Integrationen, die mit diesen Diensten erstellt wurden, funktionieren dann nicht mehr.
  • 1.3 Analytics-APIs
  • 1.4 SOAP Analytics-APIs
  • Legacy-OAuth-Authentifizierung (OAuth und JWT)
Wir haben FAQ zu Legacy API EOL bereitgestellt, die Ihnen bei der Beantwortung Ihrer Fragen helfen und Anleitungen zum weiteren Vorgehen geben sollen. API-Integrationen, die diese Dienste nutzen, können zu den Analytics-REST-APIs 1.4 oder den Analytics-APIs 2.0 migrieren. Ältere OAuth-Konten können zu einem Adobe IO Analytics-Integrationskonto migrieren, das für den Zugriff auf sowohl Analytics-APIs 1.4 als auch Analytics-APIs 2.0 verwendet werden kann.
FTP-Broker in San Jose endet für London und Singapur
Juli 2020
Für Kunden in London und Singapur wird die Datenvermittlung zwischen den beiden Städten und dem Rechenzentrum in San Jose ( ftp.omniture.com ) nicht mehr unterstützt.

AppMeasurement

Siehe Versionshinweise zu AppMeasurement für JavaScript . Version 2.20.0 wurde am 5. März 2020 veröffentlicht.

Audience Manager

Neue Funktionen und Updates für den Audience Manager:
Funktion
Beschreibung
Eine neue Version des Arbeitsblatts steht zur Verfügung, mit der ein Problem behoben wird, das einige Kunden beim Erstellen algorithmischer Modelle im 64-Bit-Betriebssystem von Windows hatten. Hier können Sie die neueste Version herunterladen.

Fehlerbehebungen und Verbesserungen

  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den Kunden den Segmentnamen aufgrund der fehlenden RBAC-Berechtigung VIEW_ALL_DESTINATIONS nicht aktualisieren konnten. Die Berechtigung VIEW_ALL_DESTINATIONS ist nicht mehr erforderlich, um ein Segment zu aktualisieren. Weitere Informationen zu RBAC-Berechtigungen finden Sie unter Verwaltung (RBAC-Steuerelemente) . (AAM-52760)
  • Es wurde ein Fehler im Data Explorer behoben, durch den einige Kunden keine Inhalte im Abschnitt „Grundlegende Informationen“ und Operatoren keine Inhalte im Ausdruck-Builder sehen konnten, wenn Eigenschaften anhand von Data Explorer-Signalen erstellt wurden. (AAM-53130)
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den einige Kunden die Audience Marketplace-Oberfläche nicht laden konnten. (AAM-52070)
  • Es wurde ein Fehler in der Segment-API behoben, durch den die Oberfläche aufgrund einiger Segmente ohne Beschreibung gesperrt wurde, wenn Anwender versuchten, auf diese Segmente zuzugreifen. Die Anwender mussten dann von dieser Seite weg navigieren. (AAM-53071)
  • Mehrere Verbesserungen hinsichtlich der Barrierefreiheit auf der gesamten Benutzeroberfläche. (AAM-48952, AAM-48969, AAM-48979, AAM-48993, AAM-49048, AAM-49057, AAM-49058, AAM-49392)

Experience Manager

Neue Funktionen, Fehlerbehebungen und Aktualisierungen in Adobe Experience Manager (AEM). Adobe empfiehlt Kunden mit lokalen Implementierungen, die aktuellen Patches zu implementieren, um mehr Stabilität, Sicherheit und Leistung zu erzielen.

Produktaktualisierungen

  • AEM 6.5.4.0 AEM 6.5, Service Pack 4.0 (6.5.4.0, veröffentlicht am 5. März 2020) ist das wichtigste Update seit der allgemeinen Verfügbarkeit von AEM 6.5 im April 2019 und beinhaltet neue Funktionen, wichtige Kundenverbesserungen und Steigerungen bei der Leistung, Stabilität und Sicherheit.
  • AEM 6.4.8.0
    AEM 6.4 Service Pack 8.0 (6.4.8.0 vom Donnerstag, 5. März 2020) ist ein Update, das für Kunden wichtige Fehlerbehebungen enthält, die seit dem allgemeinen Release von AEM 6.4 im April 2018 veröffentlicht wurden.
  • AEM 6.3.3.8
    AEM 6.3 Service Pack 3, Cumulative Fix Pack 8 (6.3.3.8 vom Dienstag, 5. März 2019) ist ein wichtiges Update, das für Kunden wichtige Fehlerbehebungen enthält, die seit dem allgemeinen Release von AEM 6.3 im April 2017 veröffentlicht wurden.
  • AEM Assets Brand Portal
    AEM Assets Brand Portal 6.4, Service Pack 6 (6.4.6 veröffentlicht am 5. März 2020) ändert die Konfiguration von AEM Assets mit Brand Portal. Darüber hinaus umfasst die Version weitere Verbesserungen und Fehlerkorrekturen.

Selbsthilfe

  • AEM als Cloud-Service – Rollenbasierte Berechtigungen
    Der Cloud Manager verfügt über vorkonfigurierte Rollen mit entsprechenden Berechtigungen. Jede der Rollen hat spezifische Berechtigungen, vorkonfigurierte Aufgaben oder Berechtigungen, die jeder Rolle zugeordnet sind. Im Hilfethema Rollenbasierte Berechtigungen werden die möglichen Funktionen und die Rollen, die diese ausführen können, aufgeführt.
  • AEM als Cloud-Service – Dispatcher
    Die Abschnitte Dispatcher und CDN und Explicit Dispatcher Cache Invalidation wurden aktualisiert, um die verfügbaren Optionen und ihre Funktionsweise besser zu erklären.
  • AEM Assets mit Brand Portal konfigurieren
    AEM Assets wird jetzt über Adobe I/O mit Brand Portal konfiguriert, das ein IMS-Token zur Autorisierung des Brand Portal-Mandanten bereitstellt. Vormals wurde dies über das Legacy OAuth Gateway der Classic-Oberfläche konfiguriert. Siehe AEM Assets mit Brand Portal konfigurieren .
  • AEM als Cloud-Service – Smart Crop in Dynamic Media
    Eine neue Option ist in AEM als Cloud-Service verfügbar, wenn Sie mit Smart Crop in der Komponente „Dynamic Media“ arbeiten:
    Seitenverhältnisübereinstimmung aktivieren – Wählen Sie diese Option aus, damit Dynamic Media eine intelligente Zuschnittwiedergabe wählen kann, die dem Seitenverhältnis des Originalbildes am besten entspricht. Siehe Arbeiten mit Smart Crop .

Community

  • AEM Skill Builder-Webinare
    • AEM Sites – Ab dem 17. März 2020 können Sie die Bausteine für das Erstellen von Inhalten und die grundlegenden Konzepte und Vorgänge von AEM Sites kennenlernen. Melden Sie sich jetzt an .
    • AEM Assets – Ab dem 19. März 2020 können Sie Ihr Digital Asset Management-Expertenwissen erweitern. Lernen Sie die Grundlagen von Brand Portal, Dynamic Media, Asset Link und mehr kennen. Melden Sie sich jetzt an .

Campaign

Adobe Campaign bietet die Möglichkeit, direkte Nachrichten über Online- und Offline-Marketing-Kanäle intuitiv und automatisiert zu übermitteln. Sie können nun vorhersagen, was Ihre Kunden wünschen, und ihnen Erlebnisse bieten, die Sie anhand ihrer Gewohnheiten und Vorlieben ermittelt haben.

Zusätzliche Ressourcen

Advertising Cloud

Aktualisiert: 10. Februar 2020, für die Version vom 8. Februar:
Ansicht
Funktion
Portfolios
Sie können nun Yahoo! Japan Display Network(YDN)-Kampagnen zu Portfolios hinzufügen, um die Kampagnenbudgets und Gebote auf Anzeigengruppenebene zu optimieren. Das gleiche Gebot wird auf alle Anzeigen einer Anzeigengruppe angewendet. Daten für Japan Display Network-Kampagnen sind in den Simulationen für das Portfolio enthalten.
Suche > Bulksheets
Sie können jetzt mithilfe von Bulksheets responsive Suchanzeigen (RSAs) von Google erstellen, bearbeiten und löschen. Zuvor war die Unterstützung nur über die Standard-Kampagnenverwaltungsoberfläche unter Suche > Kampagnen verfügbar.
Suche > Kampagnen, Berichte
Die Google Ads-Bekanntheitsmetriken Impr. (Abs. Top) % und Impr. (Top) % stehen nun in allen allgemeinen Berichten und Kampagnenverwaltungsansichten auf Entitätsebene zur Verfügung, mit Ausnahme der Ansichten für Einkaufsproduktgruppen, in den Berichten Campaign Daily Impression Share und Keyword Daily Impression Share sowie in den Kennzeichnungs- und Beschränkungsansichten.

Magento

Magento-Versionshinweise finden Sie unter:

Marketo

Marketo Engage ist eine Komplettlösung für das Lead-Management. B2B-Marketer können damit Kundenerlebnisse transformieren, indem sie in allen Phasen komplexer Customer Journeys Interaktionen ermöglichen.

Aktualisierungen von Core Marketo Engage

Versionsdatum: 21. Februar 2020
  • Microsoft Dynamics Inhaber in Microsoft ändern  Flow-Aktion : Lead- oder Kontaktinhaber direkt in Marketo Engage ändern.
  • Verbesserungen bei API-Aufrufen:
    • APIs für die Benutzerverwaltung
    • APIs für benutzerdefiniertes Objektschema
    • APIs für Umleitungsregeln auf der Landingpage
  • Caching des Formular-Deskriptors: Verbesserungen für Landingpages und Formulare.
Weitere Informationen finden Sie in den Marketo-Versionshinweisen für Februar 2020 .

Bevorstehende Funktionen

Die folgenden Funktionen werden im Laufe dieses Quartals veröffentlicht:
Funktion
Beschreibung
Bizible
  • Neue kontobasierte Segmentierung
  • Speichern von Dashboard-spezifischen Filtern
  • Export von Bizible Dashboards als PDF
Sales Connect
Aktualisierungen/Verbesserungen für Compose Window und Command Center

Ankündigungen

Marketo Engage Success Center: Start im Februar 2020. Das Success Center ist ein produktinternes Hilfesystem, mit dem Sie u. a. Produktdokumente und die Community durchsuchen, Anleitungen aufrufen und auf Adoptionsinhalte zugreifen können. Hinweis: Diese Funktion wird als Betaversion in ANZ gestartet und später in diesem Quartal in Nordamerika eingeführt.

Veraltete und entfernte Funktionen

  • Asset-API-Parameter „_method“: Ab September 2020 wird „_method“ nicht mehr vom Asset-API-Endpunkte akzeptiert, um Abfrageparameter zu einem POST-Textkörper weiterzuleiten und URI-Längenbeschränkungen zu umgehen.
  • Einstellung der Unterstützung für Internet Explorer: Ab der Juli-Version vom 31. Juli 2020 wird die Benutzeroberfläche von Marketo Engage in Internet Explorer nicht mehr unterstützt.
Eine Sammlung historischer Versionshinweisen finden Sie unter Marketo-Versionshinweise .

Neue Dokumentationen und Tutorials

Neue und aktuelle Artikel und Videos zur Selbsthilfe.
Lösung
Inhalt
Beschreibung
AEM Commerce
Hier erfahren Sie, wie Sie mit dem Adobe Experience Manager (AEM) ein CIF-Projekt als Grundlage für Kundenprojekte mit CIF-Kernkomponenten erstellen. Wenden Sie Design- und CSS-Stile auf Komponenten an und prüfen Sie ein neues AEM-CIF-Projekt, das aus dem Archetyp generiert wurde. Erfahren Sie außerdem, wie CSS und JavaScript bei der Verwendung durch CIF-Kernkomponenten organisiert werden.
AEM Forms
Erfahren Sie, wie Sie Ihre App im OKTA-Portal konfigurieren und welche Einstellungen Sie normalerweise bei der Registrierung neuer Anwendungen verwenden sollten.
AEM Commerce
Überprüfen Sie mehrere unterschiedliche Erweiterungspunkte, die allgemein von CIF-Kernkomponenten und AEM bereitgestellt werden. CIF-Kernkomponenten bieten einen Standardsatz von Commerce-Komponenten an, die zur Beschleunigung eines Projekts verwendet werden können, das Adobe Experience Manager(AEM)- und Magento-Lösungen integriert.
Adobe Campaign – Audience-Ziele
Erstellen Sie in Campaign Standard mithilfe des Segment Builders für die Adobe Experience Platform eine Zielgruppe. Sie können in Adobe Campaign Standard über die Audiences-Module direkt auf diese Funktion zugreifen.
Adobe Campaign – Audience-Ziele
Erfahren Sie, wie Sie die Data Services Query Audience in einem Workflow aktivieren, indem Sie die Funktion Audience lesen verwenden.
Adobe Campaign
Senden Sie personalisierte und segmentierte Push-Benachrichtigungen an mobile iOS- und Android-Geräte. In diesem Tutorial werden Sie durch die Schritte geführt, die beim Senden von Push-Benachrichtigungen aus Adobe Campaign und beim Empfang dieser Benachrichtigungen in Ihrer Android-App erforderlich sind.
Adobe Campaign
Erstellen Sie in Adobe Campaign Standard eine Push-Benachrichtigung. Sie können personalisierte und segmentierte Push-Benachrichtigungen an mobile iOS- und Android-Geräte senden.
Adobe Campaign – AEP Data Connector
Erfahren Sie, wie Sie den Status eines Datenerfassungsauftrags überprüfen können und ob die Daten aus Adobe Campaign Standard in Adobe Experience Platform übergenommen wurden.
Adobe Campaign – AEP Data Connector
Erfahren Sie, wie Sie den Status überprüfen und die Datenzuordnung ändern können.
Adobe Campaign – AEP Data Connector
Erfahren Sie, wie Sie in Adobe Experience Platform Erlebnisereignisse zuordnen können.
Adobe Campaign – AEP Data Connector
Erfahren Sie, wie Sie verschiedene Datentypen zwischen Adobe Campaign Standard und Adobe Experience Platform zuordnen können.
Adobe Campaign – AEP Data Connector
Erfahren Sie, wie Sie Ihre Daten auf der Adobe Experience Platform bereitstellen können, indem Sie XTK-Daten (in Campaign erfasste Daten) zu Experience Data Model(XDM)-Daten zuordnen.
Adobe Campaign – AEP Data Connector
Erfahren Sie, wie Sie mit der Adobe Experience Platform Seed-Daten/Test-Profile zuordnen.
Adobe Campaign – Audience-Ziele
Erfahren Sie, wie Sie in Adobe Campaign Standard die Zielgruppendimension eines Versands für eine Plattform-Zielgruppe außerhalb der Tabelle für das primäre Profil ändern.
Adobe Campaign
Nutzen Sie den Snowflake-Connector in Adobe Campaign Classic.
Adobe Campaign – Audience-Ziele
Erfahren Sie, wie Sie zentralisierte und konsolidierte Profildaten aus der Adobe Experience Platform für Marketing-Kampagnen in Adobe Campaign Standard nutzen können.
Adobe Target – Mobile SDK
Implementieren Sie Adobe Target in Ihre eigene Android-App. Validieren Sie das Mobile Services SDK-Setup und implementieren Sie Target Anforderungen wie den Vorababruf von Inhalten, das Sperren von Anforderungen usw.
Adobe Analytics
Sehen Sie sich ausgewählte Clips aus der Super Session des High-Tech-Summit 2019 an.
Adobe Analytics
Arbeiten Sie sich durch die Grundlagen für die Erstellung berechneter Metriken der Customer Journey Analytics.
Adobe Analytics
Sehen Sie sich ausgewählte Clips aus der Gastgewerbe-Session des Summit 2019 an.
Adobe Analytics
Sehen Sie sich ausgewählte Clips aus der Einzelhändler-Session der Summit 2019 an.
Adobe Analytics
Sehen Sie sich an, wie die Accent Group mit der Adobe Experience Cloud nahtlose digitale Erlebnisse schafft.
Adobe Analytics
Finden Sie heraus, ServiceNowwie Sie mit Adobe Advertising Cloud und Adobe Analytics verwertbare Daten von Ihren Marketingkanälen abrufen und den ROI bei der Paid Search-Werbung steigern können.
Adobe Analytics
Erfahren Sie mehr über datenbasiertes Marketing und wie Sie die Analyseergebnisse von Daten über Einblicke bis hin zu Aktionen optimieren können.
Adobe Analytics
Ansicht der wichtigsten Funktionen in Adobe Analytics auf Basis von Adobe Sensei, einschließlich Anomalieerkennung, Beitragsanalyse, intelligenter Warnhinweise, Clustering, Segment-IQ und Propensity Modelling.
Adobe Analytics
Erfahren Sie, wie Sie Ad-hoc-Analysen, flexible Analysen, Kohortenanalysen und Falloutanalysen mithilfe von Analysis Workspace durchführen können. Sie können die Arbeitsumgebung für Analysen auch für alle Mitarbeiter Ihres Unternehmens freigeben. Die Drag & Drop-Funktion ermöglicht es jedem, die Daten einfach zu analysieren und schnell Einblicke zu erhalten.
Adobe Analytics
Erfahren Sie, wie Home Depot mit Adobe-Lösungen ein personalisiertes und benutzerspezifisches Einkaufserlebnis und dadurch Markenloyalität und Kundenzufriedenheit schafft.
Adobe Analytics
Erfahren Sie, wie Sie mit Adobe Customer Journey Analytics, einer Anwendung auf der Basis von Adobe Experience Platform, Analysis Workspace in die Experience Platform integrieren können. Diese Funktion ermöglicht mehrkanalige Analysen aller Ihrer Adobe Experience Platform-Datensätze.
Adobe Analytics
Erfahren Sie, wie Sie mithilfe von Visualisierungen die Kanalgewichtung in Customer Journey Analytics anzeigen können.
Adobe Analytics
Treffen Sie drei Adobe-Kunden, die Ihnen Tipps und Tricks zeigen, wie Sie Adobe Analytics optimal nutzen können.
Adobe Analytics
Erfahren Sie, wie Sie mit Customer Journey Analytics Visualisierungen erstellen können, die Daten aus mehreren Datensätzen über mehrere Kanal hinweg enthalten, einschließlich der Zusammenführung von Besucherdaten.
Adobe Analytics
Hier finden Sie Tipps zur Neuerstellung Ihrer !UICONTROLCberechneten Metriken in Customer Journey Analytics.