Show Menu
THEMEN×

Januar 2015 – Versionshinweise

Erfahren Sie mehr über neue Funktionen und Fehlerbehebungen in der Adobe Marketing Cloud.
Wenn Sie die Versionshinweise bereits eine Woche vor dem monatlichen Produkt-Update erhalten möchten, abonnieren Sie das Adobe Priority Product Update Die Versionshinweise im Priority Product Update werden eine Woche vor dem Release-Datum versendet. Prüfen Sie am Release-Datum erneut auf Aktualisierungen.

Wichtiger Hinweis für Benutzer von Adobe Analytics Report Builder

Ab dem 30. Januar 2015 kann nur die aktuelle Version von Adobe Analytics Report Builder (5.0.50), das Adobe Analytics-Add-in für Excel, eine Verbindung zu Adobe Analyticsherstellen. In früheren Versionen wird die Verbindung beendet. Diese Änderung ist das Ergebnis einer Reihe von Sicherheitsverbesserungen, die zu diesem Datum vorgenommen werden. Alle Benutzer müssen vor dem 30. Januar 2015 auf Version 5.0.50 oder höher (am 21. Oktober 2014 veröffentlich) aktualisieren. Wenn Sie das Upgrade nicht vornehmen, können Sie sich nach dem 30. Januar 2015 nicht mehr bei Report Builder anmelden oder keine Daten mehr über Report Builder abrufen, bis Sie die aktuelle Version installieren. Im Artikel zum Aktualisieren von ReportBuilder erfahren Sie, wie Sie überprüfen können, welche Version Sie derzeit verwenden, und wie Sie das Upgrade auf die neueste Version vornehmen.

Wichtige Funktionen der Ausgabe 2014

2014 werden wichtige Experience Cloud-Funktionen freigegeben.
Lösung Funktionen Versionshinweise
Experience Cloud
Experience Cloud-Zielgruppen : Ermöglichen Ihnen das Erstellen, Bearbeiten und Verwalten von Zielgruppen auf ähnliche Art und Weise wie beim Arbeiten mit Segmenten. Sie können Zielgruppen für die Verwendung in Lösungen wie Analytics , Target und das Zielgruppen-Management teilen.
Mai 2014
Exchange Marketplace : Eine zentrale Stelle, an der Sie Digital Marketing-Erweiterungen über Apps suchen, durchsuchen, auswählen, bezahlen und herunterladen können.
Mai 2014
Konten verknüpfen : Ermöglicht Benutzern den Zugriff auf die Experience Cloud durch Verknüpfen oder Zuordnen des Kontos für die Lösung mit bzw. zu der Adobe ID.
Februar 2014
Mobile Services – Herbst 2014: In-App-Nachrichten und Berichterstattungen zu App-Nachrichten.
Oktober 2014
Dynamic Tag Management:
Adobe Target-Einstellungen wurden für die automatische Implementierung von Adobe Target aktualisiert.
Weitere Informationen finden Sie unter Häufig gestellte Fragen zur Adobe Target-Implementierung .
Oktober 2014
Analytics
Einheitliche Segmentierung : Segmente werden nun über Analytics-Oberflächen und Report Suites hinweg erstellt, verwaltet und verwendet.
Mai 2014
Report Builder 5.0 : Umfasst neue Segmentverwaltung, Pfadsetzungsberichte, Zugriff auf Dashboards und Lesezeichen aus Reports & Analysen usw.
Mai 2014
Social
Social 3.3 : Globale Report Suite-Unterstützung; einheitliche Moderationserweiterungen.
Mai 2014
Target
Umbenennung: Target Advanced wurde umbenannt in Target Classic . Die Karte „Target Advanced“ in der Adobe Experience Cloud wurde geändert in Target – Classic Workflow .
Juni 2014
Advertising Cloud
Integration des Master-Marketing-Profils : Senden Sie Daten direkt aus Adobe Analytics an das Zielgruppen-Management, anstatt DIL (Data Integration Library) zu verwenden.
Campaign v6.1 : Integration in Adobe Experience Manager; verteilte Marketing-Kampagnen; Typologie mit Standardberichten usw.
Juli 2014
Adobe Experience Manager (AEM) v6.0 bietet eine vollständige Suite mit Anwendungen für das Web Experience Management (WEM) von Organisationen.
Die Hilfe für AEM befindet sich nun unter: docs.adobe.com .
Mai 2014
Hilfe und Community
Hilfe-Startseite : Die neue Hilfedomäne lautet https://marketing.adobe.com/resources/help/de_DE/home/ . Bitte aktualisieren Sie Ihre Lesezeichen. (Die Inhalte werden auf Lösungsbasis im Laufe des Jahres migriert, daher wird für einige Inhalte möglicherweise die vorherige Domäne angezeigt.)
Laufend

Hauptdienste

Experience Cloud-Schnittstelle 15.1.1

Neue Funktionen und Fehlerbehebungen in der Benutzeroberfläche für die Zusammenarbeit und Freigabe der Adobe Marketing Cloud
Funktion Beschreibung
Creative Cloud – Experience Cloud
Experience Cloud-Benutzer können jetzt Ordner mit Creative Cloud freigeben und Assets und Kommentare zwischen beiden Clouds synchronisieren. Siehe Marketing Cloud-Ordner und Assets freigeben .
Lesen Sie Erste Schritte mit der Adobe Marketing Cloud , um Hilfe zum Produkt zu erhalten.

Adobe Mobile Services

Funktion Beschreibung
Nutzung > Trichter
In Analytics können Sie mit den Trichterberichten identifizieren, wo Benutzer eine Marketing-Kampagne vorzeitig verlassen oder wo sie von einem definierten Konversionspfad abkommen, während sie mit Ihrer Website oder Ihrer kanalübergreifenden Kampagne interagieren.
Sie können Trichterschritte (beliebige Variable oder Metrik) und Trichtervergleiche (auch eine beliebige Variable oder Metrik) angeben. Bei jedem Schritt wird der Falloff und die Konversion aus dem vorherigen Schritt angezeigt. Der Vergleich ermöglicht es Ihnen, verschiedene Filter (Segmente) pro Schritt zu vergleichen.
Der Trichterbericht ist standardmäßig leer. Klicken Sie auf Anpassen , um mit Standardmetriken und -filtern zu beginnen.
Nutzung > Treue
Das Menü Erster Starttermin Kohorte – Bericht heißt nun Treue . Dieser Bericht ermöglicht die Berichterstellung für die Treuefunktion. Er kann über andere Ereignisse wie Kohorten für die Weitergabe in sozialen Netzwerken, Käuferkohorten und Widget-Benutzerkohorten berichten. Sie haben auch mehr Kontrolle über den Datumsbereich.
Angenommen, Sie müssen beispielsweise die Frage „Geben freigebende Benutzer in sozialen Netzwerken weiterhin Dinge frei oder hören sie nach 1 Woche auf?“ beantworten. Sie können eine Metrik wie „Freigebende Benutzer in sozialen Netzwerken waren N Tage treu“ verwenden, um zu analysieren, wie gut neue Funktionen weiterhin durch Benutzer im neuen Funktionssatz verwendet werden.
Sie können für die Funktionstreue auch eine Verteilung in Tagen anstelle einer Treue auf Tagesbasis anzeigen. Beispielsweise würde in einer Verteilung für den ausgewählten Datumsbereich angezeigt werden, dass 30 % der Benutzer die Funktion 1 Tag verwendet haben, 25 % haben sie 2 Tage verwendet und 15 % der Benutzer haben sie 3 Tage verwendet.
Fehlerbehebungen
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem Target-Berichte nicht angezeigt wurden, wenn die Konversionsrate 0 betrug.
  • Das Symbol für die Option Archive Selected wurde geändert, um Verwirrungen zu vermeiden.
Siehe Produktdokumentation unter Adobe Mobile Services . Um die Versionshinweise für frühere Versionen zu sehen, erweitern Sie Frühere Versionshinweise im linken Bereich.

Data Connectors

Kein Update in diesem Monat.

Dynamic Tag Management

Fehlerbehebungen
  • Das dynamische Tag-Management überschreibt nicht mehr globale Variablen mit dem Namen window.t .
Aktuelle und zusammengefasste Versionshinweise, Hilfe und Aktualisierungen der Dokumentation finden Sie unter Neue Funktionen beim dynamischen Tag-Management .

Analytics

Neue Funktionen in Analytics

Komponente/Funktion
Beschreibung
Data Warehouse
In Data Warehouse-Berichten wurde Unterstützung für Zusammenfassungsdatenquellen hinzugefügt. Auf diese Weise können Sie Berichte zu Metriken wie Suchmaschinendaten (vor dem Klick) aus der Adobe Advertising Cloud erstellen.

Marketing Reports & Analytics

Fehlerbehebungen
  • Die Kalkulation der Besuchs- und Besuchermetriken, wenn nur ein Teil eines Besuchs unter den ausgewählten Berichtszeitraum, die ausgewählte Aufschlüsselung oder das ausgewählte Segment fällt, wurde verbessert. Nach dieser Änderung wird ein Besuch nicht gezählt, wenn keine messbaren Daten für eine Metrik für den Teil des Besuchs gesammelt werden, der vom Bericht erfasst wird. Durch diese Änderungen werden einige Metriken geringfügig reduziert, darunter Einstiege, Ausstiege, Besuche, Besucher, Einzelzugriff, Absprünge und Markierungen als Startseite . Wenn beispielsweise ein Besuch mit einem Seitenaufruf um 23:58 am 1. Januar beginnt und mit einem Exitlink um 0:01 am 2. Januar endet, wird der Besuch im Bericht für ausschließlich den 2. Januar nicht gezählt, da an diesem Datum kein Seitenaufruf stattgefunden hat. Durch diese Änderung werden auch „Besuchszeit pro Besuch“ und „Besuchszeit pro Besucher“ geringfügig erhöht , da ein Besuch nicht mehr gezählt wird, wenn kein Wert für die Besuchszeit in die Berechnung einbezogen wird (da beim letzten Treffer eines Besuchs die Besuchszeit nicht aufgezeichnet wird, wird ein Besuch nicht mehr gezählt, wenn ein Bericht aufgrund der Filtereinstellungen nur den letzten Treffer enthält).
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem von gelöschten Dashboards weiterhin wöchentlich terminierte Berichte bereitgestellt wurden, aber im Manager für terminierte Berichte nicht sichtbar waren.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem Kunden nicht mehr als 50 Zeilen von Detailberichten herunterladen konnten.
  • Es wurde ein Problem mit dem Browsercache behoben, das sich auf die Sichtbarkeit von Segmenten in Internet Explorer 9 auswirkte.

Ad Hoc Analysis

Fehlerbehebungen
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem ein Segment, das den Operator Then verwendet, eine Kompatibilität mit Ad Hoc Analysis im Reports & Analytics Segment Builder anzeigte. Beim Ausführen eines Berichts mit dem Segment in Ad Hoc Analysis wurde jedoch ein Fehler angezeigt. Für das Segment wurde beim Versuch, es im Segment-Builder von Ad Hoc Analysis zu speichern, ein weiterer Fehler angezeigt.

Data Warehouse

Der Data Warehouse-Zugriff über Version 14 wurde entfernt. Mehr Info

AppMeasurement und Mobile SDKs

** AppMeasurement für JavaScript**
Version 1.4.2
  • Die Verarbeitung des Vorab-Renderings von WebKits wurde korrigiert, um die Verfolgung vorab gerenderter Seiten, die nicht angezeigt werden, zu verhindern.
  • Die ZIP-Datei für die Verteilung wurde aktualisiert und enthält nun die Besucher-API 1.3.4 sowie ein aktualisiertes Zielgruppen-Management-Modul mit der DIL-Version 5.5.
Experience Cloud ID-Dienst
Version 1.3.4
  • Die <head>/<body> -Tag-Suche für den <script> -Tag-Container von JSONP-Anforderungen sowie die Erstellung des <script> -Tags wurde aktualisiert, um verschiedene DOM-Implementierungen (HTML vs. XHTML) mit möglicherweise unterschiedlichen Einstellungen für Groß-/Kleinschreibung zu berücksichtigen.
AppMeasurementfür weitere Plattformen
In der Versionshistorie zu finden Sie Informationen zu den verschiedenen Versionen von AppMeasurementAppMeasurement auf den folgenden Plattformen:
  • JavaScript
  • iOS
  • Android
  • Flash-Flex
  • OSX
  • Windows Phone, XBOX, Silverlight und .NET
  • BlackBerry
  • Java
  • PHP
  • Symbian

Target

Aktuelle Informationen finden Sie in den Versionshinweisen zu Target .
Diese Version umfasst die folgenden Verbesserungen:
Verbesserung Beschreibung
Algorithmen für vergangenes Verhalten können mehr als nur das zuletzt angezeigte Element bereitstellen.
Ausschlussregeln werden nun auf die zuletzt angezeigten Elemente angewendet.
Aktuelle Informationen finden Sie in den Versionshinweisen zu Target .

Search&Promote

Neue Funktion
  • Wenn Sie Auslöserbedingungen für eine Geschäftsregel anwenden möchten, wählen Sie im erweiterten Regelaufbau nach Wenn eine/alle der folgenden Bedingungen erfüllt ist/sind in der ersten Dropdown-Liste den Eintrag Keyword aus und wählen Sie dann in der zweiten Dropdown-Liste den neuen Operator gleich genau aus.
Fehlerbehebungen und Erweiterungen
  • Beim Bearbeiten einer vorhandenen Geschäftsregel mit dem Status „genehmigt“ wird nun der Status „genehmigt“ zurückgezogen. Sie müssen nun den !UICONTROLerweiterten Regelaufbau verwenden, um die Option Genehmigt erneut zu aktivieren, und die Regel dann wie gewöhnlich speichern. Wenn Sie eine bearbeitete Regel nicht erneut genehmigen, wird als Status der Regel auf der Seite Geschäftsregeln automatisch „WIP“ (Work In Progress, In Bearbeitung) festgelegt.
  • Für eine verbesserte Filterung von Regeln ist nun auf der Seite **Geschäftsregelneine neue Option**Erweiterte Suche verfügbar.
  • Den Regelauslösern in „Abfragebereinigung“, „Vorab-Suchregeln“, „Regeln nach der Suche“ und „Geschäftsregeln“ wurde die Bedingung enthält das Worthinzugefügt, damit Sie Wortteile ganz einfach angeben können.
  • Es wurden Verbesserungen an den Notizen für Geschäftsregeln vorgenommen. Beim Anzeigen einer Regel können Sie nun beispielsweise den Notizenverlauf für diese Regel abrufen. Außerdem werden Notizen nun unter Berichte > Änderungsprotokoll protokolliert.
  • Abfragen mit sp_i -Werten ungleich 0 werden nicht mehr über die SiteCatalyst-Weiterleitung ausgeführt.