Show Menu
THEMEN×

April 2015 – Versionshinweise

Adobe Marketing Cloud-Wartungsversion, die Fehlerbehebungen und Verbesserungen enthält. Darunter Enterprise Dashboard in der Marketing Cloud, höhere Geschwindigkeit für Adobe Mobile, Support für Kampagneninstanzen als Segmentierungsmetrik im Data Warehouse, neue Social Tag- und Publish Anywhere-Funktionen in Adobe Social.
Wenn Sie die Versionshinweise bereits eine Woche vor dem monatlichen Produkt-Update erhalten möchten, abonnieren Sie das Adobe Priority Product Update Die Versionshinweise im Priority Product Update werden eine Woche vor dem Release-Datum versendet. Änderungen vorbehalten. Prüfen Sie am Release-Datum erneut auf Aktualisierungen.

Hauptdienste

Experience Cloud 15.4.1

Für die Benutzeroberfläche der Adobe Marketing Cloud gibt es folgende neue Funktionen und Fehlerbehebungen.
Veröffentlichungsdatum: 8. April 2015
Funktion Beschreibung
Verbesserungen der Administration:
  • Enterprise Dashboard
  • Unterstützung von Enterprise ID und Federated ID
Die Funktionen für die Benutzer- und Gruppenverwaltung wurden in das Enterprise Dashboard verschoben. Der neue Navigationspfad lautet:
Experience Cloud > Werkzeuge > Enterprise Dashboard starten
Des Weiteren werden nun Enterprise und Federated IDs unterstützt. In derselben Unternehmensimplementierung können sowohl Enterprise IDs als auch Federated IDs oder Adobe IDs verwendet werden. Adobe IDs können beispielsweise für Benutzer verwendet werden, die andere Adobe-Produkte und -Dienste verwenden dürfen. Enterprise oder Federated IDs können für Benutzer verwendet werden, deren Konten Sie streng verwalten möchten.
Fehlerbehebungen
  • Es wurde ein Problem behoben, durch das Single Sign-On zwischen dem Marketing Cloud und Advertising Cloud verhindert wurde.
Bekannte Probleme
  • Ein bekanntes Problem verhindert die Freigabe von Zielgruppen aus Report Suites, die nicht dem verknüpften Analytics-Konto gehören. An einer Lösung wird bereits gearbeitet.
Hilfe zu diesem Produkt finden Sie in der Marketing Cloud-Produktdokumentation .

Adobe Mobile Services

Veröffentlichungsdatum: 16. April 2015
Verbesserungen und Fehlerbehebungen
  • Unser anfängliches Laden von AnalyticsApps wurde aktualisiert, um die Geschwindigkeit des Anmeldeprozesses zu verbessern.
  • Mithilfe des Werkzeugs Feedback geben können Probleme des folgenden Typs gemeldet werden: Bug meldet diese Probleme nun direkt der Kundenunterstützung und erstellt ein Ticket. Die Kundenunterstützung setzt sich daraufhin mit Ihnen in Verbindung.
  • Bei der Erstellung einer Nachricht in der App können Sie diese Nachricht nun mithilfe der folgenden Funktion an bestimmte Zielgruppen richten: Lifetime Value oder Locale .
  • Unter App-Einstellungen verwalten in der Kategorie App-SDK-Downloads wurden Links für Unity, Xamarin und Phonegap hinzugefügt.
  • Ein Adobe Target-Unternehmen kann nun für die Dauer Ihrer Mobile-Sitzung mit Ihrer IMS-Organisation verlinkt werden.
  • !UICONTROLKundenunterstützungs-Link unter Feedback geben wurde aktualisiert, sodass Question für bestimmte Gebietsschemata jetzt den korrekten Wert aufweist.
Siehe Produktdokumentation unter Adobe Mobile Services . Um die Versionshinweise für frühere Versionen zu sehen, erweitern Sie Frühere Versionshinweise im linken Bereich.

Dynamic Tag Management

Veröffentlichungsdatum: 7. April 2015
Funktion Beschreibung
Selektive Veröffentlichung
Bei der Erstellung einer Webeigenschaft wird automatisch die Option Selektive Veröffentlichung aktivieren ausgewählt.
Verbesserungen und Fehlerbehebungen
  • Weitere Verbesserungen der Lokalisierung für das [ Adobe Analytics]-UI-Werkzeug (Premium, Standard und Point).
  • Das in der Adressleiste des Browsers angezeigte Lesezeichensymbol wurde an das neue Branding von Adobe angepasst.
Aktuelle und zusammengefasste Versionshinweise, Hilfe und Aktualisierungen der Dokumentation finden Sie unter Neue Funktionen beim dynamischen Tag-Management .

Analytics]

Neue Funktionen in Analytics

Veröffentlichungsdatum: 16. April 2015
Komponente Beschreibung
Data Warehouse
Reduzierung der maximalen Zeilen pro Treffer von 1000 auf 100.
Werden Data Warehouse-Anfragen mit mehreren Dimensionen und mehreren Werten (z. B. mehrere Mobilberichte) versendet, kann aus einem einzigen Treffer eine exponentielle Anzahl Zeilen generiert werden. Die Anzahl Zeilen, die durch einen einzigen Treffer ausgegeben werden kann, ist nun auf 100 (vormals 1000) begrenzt.
Ab der Wartungsversion für Mai 2015 wird es nicht mehr möglich sein, aus einem Bericht in Reports &amp Analytics heraus Ad Hoc Analysis zu starten.

Marketing-Berichte & Analytics

Fehlerbehebungen
  • Behebung eines Fehlers, bei dem die Einstellungen für den Vergleich von Datumsbereichen eines Dashboards manuell zurückgesetzt werden mussten. Hinweis: Diese Fehlerbehebung tritt nur für neue Lesezeichen in Kraft. Alte Lesezeichen müssen geöffnet und saved as .
  • Behebung eines Fehlers, der die Erstellung des elementspezifischen Zusammenfassungsberichts im PDF-Format verhinderte.
  • Behebung eines Fehlers, durch den Opt-out-Links in Exclude by Cookie/IP Address nicht funktionieren.
  • Behebung eines Fehlers, bei dem Benutzer ohne Administratorrechte nicht in der Lage waren, einen Zusammenfassungsbericht durch Klicken auf ein Linienelement zu öffnen. Dieses Problem tauchte nach der Aufschlüsselung des Seitenberichts nach devices .

Data Warehouse

Fehlerbehebungen
  • Es wurde eine Diskrepanz zwischen Berichten & Analytics und Data Warehouse-Daten behoben, durch die die Unterstützung campaign instances für Data Warehouse als Segmentierungsmetrik hinzugefügt wurde.
Der Data Warehouse-Zugriff über Version 14 wurde entfernt. Mehr Info

Analytics Web Services (SOAP- und REST-APIs)

Verbesserungen und Fehlerbehebungen
  • Behebung eines Fehlers von averageTimeSpentOnSite , bei dem die Ausgabe trotz verschiedener Seitentitel (evar13) in der Segmentierung identische Daten anzeigte.
  • Die Berichts-API gestattet nun auch Korrelationen. Die von Report.GetElements zurückgegebenen Elemente beinhalten nun Informationen dazu, welche Aufschlüsselungsfunktionen von dem Element unterstützt werden. Dadurch wird die Übereinstimmung von Daten von Report Builder und Reports & Analysen verbessert.

Social

Veröffentlichungsdatum: 17. April 2015
Dieses Release umfasst die folgenden Änderungen:
Funktion Beschreibung
Social Tags
Verwenden Sie Social Tags als zentralen Verwaltungsort für Tags in Social .
Social Tags helfen bei der Identifizierung von Inhalten in Social . Sie können beispielsweise soziale Kontaktprofile, eingehende Inhalte in Moderationsfeeds oder ausgehende Posts taggen, die im Inhaltskalender oder in Publisher erstellt wurden.
Publish Anywhere
Die Veröffentlichungsfunktion ist die in Adobe Social am häufigsten verwendete Funktion. Mit Publish Anywhere können Inhalte von überall in Social auf sozialen Netzwerken veröffentlicht werden.
Hinweis: Die Funktion Publish Anywhere steht derzeit nur als Beta-Version zur Verfügung.

Audience Manager

Fehlerbehebungen, Verbesserungen und veraltete Elemente
Diese neue Social-Version dient der Verbesserung von Leistung, Skalierbarkeit, Benutzerfreundlichkeit und Zuverlässigkeit. In diesen Bereichen wurden über 650 Back-End-Korrekturen und -Erweiterungen vorgenommen. Bei den nachfolgend erläuterten Erweiterungen handelt es sich um Fehlerbehebungen in Bezug auf wichtige von Kunden gemeldete Probleme.
  • Die Funktion „Social-Anwendungen“ ist ab der Version Adobe Social 15.4.1.0 (April 2015) endgültig veraltet. Damit werden auch alle anwendungsbegleitenden Metriken, Daten und API-Methoden entfernt Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Ihren Social-Kontomanager. Alle Angaben finden Sie im Dokument Adobe Social-Anwendungen – Datenblatt zur Ersetzung .
  • Behebung eines Fehlers, bei dem Unregelmäßigkeiten bei der Metrik Gesamtreichweite für Twitter im [ Post Analytics]-Bericht auftraten.
  • Behebung eines Fehlers, bei dem einige Kampagnen im Bericht Social-Media-Kampagnen nicht korrekt angezeigt wurden.
  • Behebung eines Fehlers, bei dem mehrere Facebook-Titelbilder auf der Seite angezeigt wurden, nachdem eine Fehlermeldung in Social einging.
  • Verbesserung der Upload-Funktion für Facebook-Titelbilder, insbesondere beim Auftreten von Fehlern.
  • Behebung eines Fehlers, bei dem Diskrepanzen bei den Zeiten von Haupt- und übergeordneten Beiträgen auftraten, wenn Beiträge dupliziert wurden.
  • Behebung eines Fehlers, bei dem Beiträge aufgrund der Feststellung eines Konflikts bei der Isolation der Transaktion nicht veröffentlicht werden konnten.
  • Behebung eines Fehlers, bei dem Miniaturbilder nicht in auf LinkedIn-Seiten veröffentlichten Beiträgen, die einen Link-Anhang verwenden, angezeigt werden konnten.
  • Behebung eines Fehlers, bei dem auf LinkedIn veröffentlichte verkürzte URLs nicht funktionierten.
  • Behebung eines Fehlers, bei dem Massen-Moderationssymbole nicht in der Social-Oberfläche angezeigt wurden.
  • Behebung eines Fehlers in der Social-Oberfläche, bei dem die Bildlaufleiste nicht im Dialogfeld Neue Eigenschaft hinzufügen angezeigt wurden, wenn YouTube-Kanäle hinzugefügt wurden.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem in einigen Social-Dialogboxen auf Mobilgeräten Probleme mit dem Bildlauf auftraten (z. B. beim Eskalieren eines Beitrags in einem Moderations-Feed).

Target

In den Adobe Target-Versionshinweisen finden Sie die aktuellen Versionsinformationen zu den folgenden Produkten:
  • Target Standard und Premium
  • Target Classic
  • Recommendations Classic