Show Menu
THEMEN×

August 2015 - Versionshinweise

Abonnieren Sie die Adobe Priority Produktaktualisierung , um Versionshinweise eine Woche vor der monatlichen Produktaktualisierung zu erhalten. Die Versionshinweise im Priority Product Update werden eine Woche vor dem Release-Datum versendet. Änderungen vorbehalten. Prüfen Sie am Release-Datum erneut auf Aktualisierungen.

Experience Cloud und Core Services

Dynamic Tag Management

Releasedatum: 13. Juli 2015
Die Verwendung von Amazon S3 zum Hosten von DTM-Bibliotheken wird von Adobe nicht mehr unterstützt.
Aktuelle und zusammengefasste Versionshinweise, Hilfe und Aktualisierungen der Dokumentation finden Sie unter Neue Funktionen im Dynamic Tag Management .
  • Neue Funktionen in [Analytics] (am 21.8.2015 aktualisiert): Der veraltete (im Herbst 2013 öffentlich kommunizierte) SFTP-Schlüssel, der zur Übertragung von Data Warehouse-Berichten und Daten-Feeds verwendet wurde, wurde endgültig entfernt.
    Wenden Sie sich an den Kundendienst, um einen neuen SFTP-Schlüssel zu erhalten. Beachten Sie, dass Adobe jetzt sowohl RSA- als auch DSA-Schlüssel unterstützt (da nicht alle SFTP-Implementierungen beide Schlüssel unterstützen). (AN-102692)

Analytics

Neue Funktionen in Analytics

Letzte Aktualisierung: 20. August 2015
Funktion Beschreibung
Feld „Aktuelles Passwort“
Unter Admin > Benutzerverwaltung wurde das Feld „Aktuelles Passwort“ aus Sicherheitsgründen hinzugefügt. Administratoren, die ein Benutzerkonto hinzufügen oder ein bestehendes Benutzerkonto bearbeiten möchten, müssen ihr zugewiesenes Administratorpasswort in dieses Feld eingeben.
 <!--AN-103167--></p> </td> 

Korrekturen in Reports & Analytics

  • Der Classification Rule Builder wurde mit dem Panel Report Suites und Variablen auswählen aktualisiert. Über dieses Bedienfeld können Sie einem bestehenden Regelsatz Report Suites und Variablen hinzufügen. Zuvor mussten die Variable und Report Suite bei der Erstellung des Regelsatzes festgelegt werden. Diese Änderung verhindert Fehler, die im Zusammenhang mit Classification-Variablen aufgetreten sind.
  • Ein Berechtigungsfehler wurde behoben, der bei der Erstellung und Bearbeitung von Segmenten auftrat. (AN-106175)
  • Ein Fehler wurde behoben, der auftrat, wenn ein Benutzer auf der Anmeldeseite „Angaben speichern“ aktivierte, sich anmeldete und dann versuchte, einen über einen Link gesendeten Bericht zu bearbeiten. Dies führte zu der Fehlermeldung „Zugriff verweigert“. (AN-89504 + AN-107008)
  • Ein Fehler wurde behoben, durch den stündliche Warnhinweise bei berechneten Metrikberichten nicht ordnungsgemäß funktionierten. (AN-105946)
  • Ein Fehler wurde behoben, durch den die Suchfunktion „Alle Berichte anzeigen“ in IE 11 nicht funktionierte. (AN-104672 + AN-102566)
  • Ein Fehler wurde behoben, durch den in Verarbeitungsregeln keine Sonderzeichen (UTF-8 und Multibyte) verwendet werden konnten. (AN-102095)
  • Ein Fehler wurde behoben, durch den die Produktansichtmetrik nicht im Produktbericht erschien. (AN-106692)
  • Ein Fehler wurde behoben, durch den keine Berichte mit Bereitstellungshäufigkeit „Jährlich“ geplant werden konnten. (AN-105562)
  • Ein Fehler wurde behoben, durch den geplante Dashboards mit Multibyte-Zeichen nicht bereitgestellt wurden. (AN-106309)
  • Ein Fehler wurde behoben, durch den die Segment- und die Benutzerverwaltungsoberfläche nicht geladen wurde. (AN-106627)
  • Ein Fehler wurde behoben, durch den Segmentdetails nicht angezeigt wurden. (AN-105185)
  • Ein Fehler wurde behoben, durch den stündliche Warnhinweise falsch ausgelöst wurden. (AN-97573 + AN-105946)
  • Ein Fehler bei der Erstellung von Zielgruppen, die berechnete Metriken enthalten, wurde behoben. (AN-104410)
  • Ein Fehler im Zusammenhang mit berechneten Metriken in Trendberichten wurde behoben. (AN-105606)
  • Ein Fehler wurde behoben, durch den tägliche Warnhinweise nicht mit den Werten im Schlüsselmetrikbericht übereinstimmten. (AN-105953)

Korrekturen der Ad Hoc Analysis

  • Ein Fehler wurde behoben, durch den Benutzer Segmente mit bestimmten anderen Benutzern nicht im Ad Hoc Analysis-Segment-Manager teilen konnten. (AN-105679)
  • Ein Fehler wurde behoben, durch den nach Änderung des Namens (nicht der Definition) einer berechneten Metrik unterschiedliche Werte ausgegeben wurden. (AN-106214)
  • Ein Fehler wurde behoben, durch den Ad-hoc-Berichte nicht ordnungsgemäß geladen wurden, wenn „Zeit“ als Metriktyp verwendet wurde. (AN-105806)
  • Ein Fehler wurde behoben, durch den Hierarchieansichten keine Daten ausgaben. (AN-103234)
  • Ein Fehler wurde behoben, durch den der Ad Hoc Analysis-Segment-Builder bei sequenzieller Segmentierung „Minute“ nicht als „Innerhalb“-Option anbot. (AN-105632)
  • Ein Fehler im Zusammenhang mit Statistiken in Ad Hoc Analysis bei der Verwendung von Berichtsdimensionen wurde behoben. (AN-105864)

Korrekturen an Data Warehouse

  • Eine Diskrepanz von Daten aus Transaktionsdatenquellen zwischen Reports &amp Analysen und Data Warehouse bezüglich Metrikberechnungen für Entrypages wurde behoben. (AN-102263)
  • Ein Fehler wurde behoben, durch den die Beiträge für manche Hits nicht ordnungsgemäß gewertet wurden. (AN-106759)
  • Ein Fehler wurde behoben, durch den keine Daten abgerufen werden, wenn ein Segment, das Classifications für den Erst-/Letztkontakt-Kanalbericht enthält, auf einen Data Warehouse-Bericht angewandt wurde. (AN-89294)
  • Ein Fehler wurde behoben, der bei Spaltenwerten mit einer Größe über 2 KB Abstürze verursachte. (AN-106201, AN-106850)
  • Ein Problem mit Tableau-Dateien wurde behoben, bei dem die .csv Dateierweiterung nicht hinzugefügt wurde, wenn .csv Teil des Dateinamens war. (AN-106466)
  • Ein Fehler bei der Verarbeitung von UTF-8-Strings in Unicode-Feldern durch Tableau-Dateien wurde behoben. (AN-106467)

Korrekturen an Clickstream Data Feeds

  • Aktualisierungsmeldung: Wir aktualisieren zurzeit unsere Infrastruktur für die Bereitstellung von Data Feeds. Wir fügen zusätzliche IP-Adressen zum Pool, den wir bereits zur Bereitstellung von Data Feeds verwenden, hinzu. Falls Sie für Ihre FTP-Sites, auf denen Data Feeds bereitstellen, eine IP-Whitelist führen, müssen Sie diese zusätzlichen IP-Adressen zu dieser Whitelist hinzufügen.
    • London: 185.34.189.0/27, Hinzufügen geplant für 13. August 2015
    • Oakland: 192.243.248.32/27, Hinzufügen geplant für 20. August 2015
    • Dallas: 66.235.153.96/27, Hinzufügen geplant für 27. August 2015
  • Wenn Amazon S3 zum Übermitteln von Daten verwendet wird, weist eine neue BucketOwnerFullControl-Funktion die Berechtigungen für kontoübergreifende Uploads zu, wodurch ein neuer Benutzer Objekte in einem Behälter erstellen kann, der zu einem anderen Konto gehört. Der Amazon Web Services (AWS)-Kontoinhaber erstellt einen Behälter und einen Benutzer mit Berechtigung zum Erstellen von Objekten im Behälter, bevor er einem anderen Benutzer die Berechtigungen erteilt, Objekte zu erstellen. Vollständige Informationen zu dieser Funktion finden Sie unter Konfigurieren von Daten-Feeds .

AppMeasurement und Mobile SDKs

Experience Cloud-Besucher-ID-Service
Version 1.5.1
  • Ein Fehler wurde behoben, um zu verhindern, dass der Besucher-ID-Service ein iframe anfordert, wenn keine zu synchronisierenden oder auszulösenden Daten vorhanden sind. (AAM-20164)
  • Ein Fehler wurde behoben, durch den der Besucher-ID-Service mehrteilige Top-Level-Domain-Cookies nicht ordnungsgemäß setzte. Bei einer Domain wie my_company.co.uk setzte beispielsweise der Besucher-ID-Service nur für co.uk einen Cookie. (AN-104683)
    Davon waren nur einige Kunden betroffen, die alle folgenden Kriterien erfüllten:
    • Verwendung des Besucher-ID-Service
    • Eine Übergangsphase wurde aktiviert oder verwenden Cookies von Erstanbietern, und Benutzer blockieren Cookies von Drittanbietern.
    • Besitz von Seiten mit mehrteiligen Top-Level-Domains.
Bekannte Probleme
Kunden von Analytics und Target müssen unter Umständen nach der Implementierung des Besucher-ID-Services mit höheren Latenzen rechnen.
AppMeasurementfür JavaScript
Version 1.5.5
  • Aufnahme von Besucher-API 1.5.1
JavaScript H-Code (Legacy)
Version H.27.5
  • Aufnahme von Besucher-API 1.5.1
AppMeasurementfür weitere Plattformen
Siehe AppMeasurement-Versionsgeschichte zu einer Versionsgeschichte von AppMeasurement auf den folgenden Plattformen:
  • JavaScript
  • iOS
  • Android
  • Flash-Flex
  • OSX
  • Windows Phone, XBOX, Silverlight und .NET
  • BlackBerry
  • Java
  • PHP
  • Symbian

Audience Manager

Funktion Beschreibung
Der Profillink verwendet geräteübergreifende Datenquellen, um Eigenschaften einer Person oder mehrerer Geräte zu identifizieren und zu sammeln.
Im Profillink ist die Funktion Regeln zum Profilzusammenführen enthalten. Mit den Regeln zum Profilzusammenführen erhalten Sie Kontrolle über den Typ der Datensätze, die für die Segmentierung verwendet werden. So können Sie eine Person auf mehreren Geräten mit der richtigen Nachricht erreichen.
Fehlerbehebungen, Verbesserungen und veraltete Elemente
  • Ein Fehler im Zusammenhang mit Firefox wurde behoben, durch den kein Startdatum für das Senden von Segmenten an ein Ziel festgelegt werden konnte. (AAM-15785)
  • Ein Fehler im Trait Builder wurde behoben, durch den in der Codeansicht beim Umschalten zwischen dem Ausdrucksgenerator und der Codeansicht Eigenschaftskomponenten nicht korrekt angezeigt wurden. (AAM-15919, AAM-20121)
  • Ein Fehler im Audience Marketplace wurde behoben, durch den ein Data Feed modelliert werden konnte, selbst wenn er nicht für das Modellieren freigegeben war. (AAM-16495)
  • In den grundlegenden Informationen für ein Ziel zeigen die Datenexport-Beschriftungen benutzerfreundliche Namen für die auf das Ziel angewandten Exportkontrollen. (AAM-19824)
  • Mehrere Fehler im Segment Builder wurden behoben, durch die folgende Funktionen nicht ordnungsgemäß funktionierten:
    • Ausgabe aktualisierter Segmentgrößedaten nach Bearbeitung eines Segments. (AAM-15809)
    • Ausgabe von Eigenschaftsgrößen für Intervalle von 30 Tagen. (AAM-15982)
    • Neuberechnung der geschätzten Segmentgröße bei der Erstellung einer komplexen Regel. (AAM-20265)
  • Mehrere Fehler im Audience Marketplace wurden behoben:
    • Datenkäufer sehen keine Konten von Test- oder Demonstrationsabonnenten mehr. (AAM-11819)
    • Das Venn-Diagramm für einen abonnierten Feed zeigt die Überlappung zwischen Ihrem Segment und dem des Anbieters als Frequenzzahl anstatt einer Prozentangabe. (AAM-20495)
Neue und überarbeitete Dokumentation
  • Ein neues Dokument erläutert den Import von Daten aus einem Google Doubleclick Campaign Manager (DCM)-Konto in den Audience Manager. Siehe Import von DCM-Dateien in Audience Manager .
  • Ein neues Dokument erläutert die Arbeit mit Massenverwaltungswerkzeugen. Weitere Informationen finden Sie unter Massenverwaltungswerkzeuge .
  • Die Master Marketing Profil-Integration wurde überarbeitet, um die Kontextdatenvariable zu aktualisieren. Diese Variable sollte mit einem Unterstrich enden. Zuvor wurde sie mit einem Punkt am Ende gezeigt.
Bekannte Probleme
Analytics Kunden müssen einen Integrationscode festlegen, wenn sie die Master Marketing Profile verwenden und deklarierte IDs Audience Manager an den Besucher-ID Service weiterleiten. Weitere Informationen finden Sie unter Profile Merge Customer Enablement .

Social

Funktion Beschreibung
Publish Anywhere
Erstellen und veröffentlichen Sie Inhalte auf sozialen Netzwerken von überall aus mit Social .
Erstellen von Tweets mit mehreren Bildern
Mit Publish Anywhere können Sie Tweets erstellen, die mehrere Bilder beinhalten, um die Interaktion zu fördern.
Herunterladen der Inhalte eines Moderations-Feeds
Laden Sie den Inhalt eines Moderations-Feeds in eine Microsoft Excel-Datei herunter, einschließlich der wortgetreuen Texte und der Inhaltsmenge dieses Feeds, ohne die Dubletten der Exportdatei des Moderationsübersichtsberichts entfernen zu müssen.
Integration von Adobe Aviary
Bearbeiten Sie Fotos mit allen Funktionen der Adobe Aviary -Anwendung in der mobilen Adobe Social -Anwendung. Fügen Sie Text (Hashtags oder Memes) hinzu, wenden Sie Filter an und beschneiden oder retuschieren Sie Fotos in einem optimierten Arbeitsablauf.
Korrekturen und Verbesserungen
Diese neue Social-Version dient der Verbesserung von Leistung, Skalierbarkeit, Benutzerfreundlichkeit und Zuverlässigkeit. In diesen Bereichen wurden über 480 Back-End-Korrekturen und -Erweiterungen vorgenommen. Bei den nachfolgend erläuterten Erweiterungen handelt es sich um Fehlerbehebungen in Bezug auf wichtige von Kunden gemeldete Probleme.
  • Es wurde ein Problem behoben, das dafür sorgte, dass eine Miniaturansicht nicht auf Facebook angezeigt wurde, wenn der Beitrag über die Option Verknüpfung anhängen veröffentlicht wurde, um auf ein Video zu verweisen, das bereits bei Facebook hochgeladen war.
  • Es wurde ein Problem behoben, das beim Zugriff auf die Publish Anywhere-Funktion über den Internet Explorer 9 auftrat (Auswahl häufig verwendeter Eigenschaften, Suchen nach Fotos und nicht richtig angezeigter Benutzeroberflächentext).
  • Es wurde ein Problem behoben, das dafür sorgte, dass +1-Metriken nicht im Beitragsanalysebericht angezeigt wurden.

Target

Aktuelle Versionsinformationen zu den folgenden Produkten finden Sie in den Adobe Target-Versionshinweisen .
  • Target Standard und Premium
  • Target Classic
  • Recommendations Classic

Wichtige Aktualisierungen der Dokumentation in

Element Beschreibung Datum der Veröffentlichung
Der Classification Rule Builder wurde aktualisiert, sodass Report Suites und Variablen bei der Bearbeitung eines vorhandenen Regelsatzes (nach Erstellung des Regelsatzes) zu einem Regelsatz hinzugefügt werden. Zuvor mussten die Variable und Report Suite bei der Erstellung des Regelsatzes festgelegt werden. Diese Änderung verhindert Fehler, die im Zusammenhang mit Classification-Variablen aufgetreten sind.
20. August 2015
Das Adobe-Programm für verwaltete Zertifikate wurde zur überarbeiteten Produktdokumentation zu Erstanbieter-Cookies hinzugefügt.
Mit dem Programm für verwaltete Zertifikate können Sie ohne zusätzliche Kosten ein neues Erstanbieter-SSL-Zertifikat für Erstanbieter-Cookies implementieren.
22. Mai 2015
Überarbeitung der Produktdokumentation zu Adobe Mobile.
22. Mai 2015
Ein Überblick zu dem, was erforderlich ist, um Ihre Lösungsimplementierungen mit Core-Services zu modernisieren.
19. März 2015
Wenn Sie Daten von Unternehmenskunden in einer CRM-Datenbank (Customer Relationship Management) erfassen, können Sie diese Daten in die Experience Cloud hochladen.
19. März 2015
Analytics Frühlingsversion
Siehe Neue Funktionen in Analytics. Dort finden Sie eine Zusammenstellung der neuen Dokumentation für die Analytics-Version vom Frühling 2015.
19. März 2015
Analytics Classification Rules – vorhandene Werte überschreiben
Unter Admin Tools > Classification Rule Builder > <Name des Regelsatzes> können Sie mit zwei neuen Optionen einen Überschreibmodus auswählen:
  • Regeln überschreiben vorhandene Werte: (Standardeinstellung) Vorhandene Classification-Schlüssel werden immer überschrieben, einschließlich über das Importtool hochgeladene Classifications (SAINT).
  • Regeln überschreiben nur Werte ohne Inhalt: Nur leere Zellen (ohne Inhalt) werden ausgefüllt. Vorhandene Classifications werden nicht geändert.
Wenn zuvor ein Schlüssel bereits in einer Spalte oder Zelle klassifiziert war, wurde die Regel nicht auf diesen Schlüssel angewandt und die Tabellenzeile wurde übersprungen.
19. Februar 2015