Show Menu
THEMEN×

Vorab-Suchregeln

Verwenden Sie Vorab-Suchregeln, um die eingehende Abfrage zu analysieren und zu bestimmen, welche Präsentationsvorlage verwendet werden soll. Vorsuchregeln werden für jede Abfrage nacheinander ausgeführt. Um die Reihenfolge der Regeln zu ändern, können Sie per Drag & Drop die Regeln verschieben. Die tatsächliche Reihenfolge wird erst nach dem Speichern geändert.

Verwenden von Regeln vor der Suche

Vorsuchregeln werden normalerweise verwendet, um auszuwählen, welche Präsentationsvorlage die Ergebnisse basierend auf der eingehenden Abfrage anzeigt. Erweiterte Funktionen können verwendet werden, um die Abfrage zu ändern, die für eine Suche verwendet wird, die für eine Präsentationsvorlage durchgeführt wird. Sie können den Wert der Abfrageparameter nach Bedarf hinzufügen, löschen oder ändern. Für jede eingehende Abfrage untersucht ein Vorsuchverarbeitungs-Modul die Vorsuchregeln, um festzustellen, ob die Abfrage geändert wird und welche Präsentationsvorlage verwendet wird. Jede Vorsuchregel besteht aus zwei Hauptelementen: die Aktionen und optionalen Bedingungen der Regel. Sie können eine unbegrenzte Anzahl von Regeln und Bedingungen angeben. Die Reihenfolge dieser Regeln ist wichtig, da der Regelsatz von Regel zu Regel durchlaufen wird. Wenn die Bedingungen einer Regel übereinstimmen, werden alle zugehörigen Aktionen ausgeführt.
Im Vorsuchverarbeitungsmodul werden alle definierten Vorlagen und die zugehörigen benannten Suchvorgänge instanziiert, wobei jeder Suche eine lokale Kopie der cgi-Parameter zugewiesen wird. Daher können Sie eine Suche anpassen, indem Sie einen der cgi-Parameter, die von der Suche verwendet werden, hinzufügen, löschen oder ändern, ohne eine andere benannte Suche zu ändern, die von der Vorlage verwendet wird oder die andere Vorlagen betrifft. Wenn Sie also über eine Präsentationsvorlage verfügen, die mehr als einen Ergebnissatz anzeigt, können Sie jede Suche einzeln anpassen. Wenn Sie Änderungen an den globalen CGI-Parametern vornehmen möchten, bevor sie für jede Suche nach einer Vorlage kopiert werden, verwenden Sie das Modul "Abfrage-Bereinigung".

Vorab-Suchregelbedingungen

Bedingungen sind optional. Wenn Sie Aktionen für jede Abfrage angeben, werden die Aktionen immer ausgeführt. Es wird als Best Practice erachtet, dass Ihre erste Regel für jede Abfrage ausgeführt wird, bei der Ihre Standard-Präsentationsvorlage ausgewählt wird. Auf diese Weise können Sie sicher sein, dass Sie unabhängig von der eingehenden Abfrage eine Präsentationsvorlage für das Worst-Case-Szenario ausgewählt haben. Bedingungen können auf jedem CGI-Abfrageparameter, Cookie oder jeder benutzerdefinierten Variablen basieren, die eine vorherige Regel festgelegt hat, oder auf einer Systemvariablen.

Aktionen vor der Suche

Alle Aktionen innerhalb einer Vorab-Suchregel, die entsprechende Bedingungen aufweisen, werden ausgeführt. Aktionen bestehen in der Regel aus einem Vorgang, den Daten, die für den Vorgang ausgeführt werden sollen, und dem zu verwendenden Wert. Die einfachste Aktion besteht darin, anzugeben, welche Präsentationsvorlage verwendet werden soll, wenn die Abfrage den Bedingungen der Vorsuchregel entspricht. Legen Sie dann die gewünschte Vorlage auf den Namen der Präsentationsvorlage fest. Kompliziertere Aktionen können verwendet werden, um die Suche zu ändern, die für eine bestimmte Vorlage verwendet wird, indem eine Operation für den Suchparameter einer Vorlage ausgeführt wird. Bei der Ausführung eines Vorgangs mit dem Suchparameter einer Vorlage geben Sie eine Präsentationsvorlage und eine Suche an.

Allgemeine Regeln

Beim Ausführen von Vorgängen mit dem Suchparameter einer Vorlage gibt es zwei spezielle Werte: *zielgerichtet und *primär für die Präsentationsvorlage bzw. die benannte Suche. Mit diesen Werten können Sie Regeln basierend auf der primären Suche der aktuellen zielgerichteten Vorlage erstellen. Diese Konstrukte ermöglichen das Erstellen allgemeiner Regeln, bei denen Sie sich keine Gedanken darüber machen müssen, wie die aktuelle zielgerichtete Vorlage oder die primäre Suche genannt wird. Offensichtlich definiert eine vorherige Vorab-Suchregel, was die aktuelle zielgerichtete Vorlage ist. Andernfalls wird eine Vorlage für die erste Präsentation ausgewählt, was unerwünschte Ergebnisse hervorbringt.

Beispiele

Setzen Sie die Standardvorlage auf "guided.tmpl", wenn der Benutzer einen cgi-Parameter namens lang eingibt, der auf eine bekannte Sprache eingestellt ist, verwenden Sie die Vorlage dieser Sprache.
    On condition: 
      Every Query 
    Perform the following actions: 
      Set targeted template to guided 
 
    On condition: 
      Query lang matches regular expression fr 
    Perform the following actions: 
      Set targeted template to guided_french 
 
    On condition: 
      Query lang matches regular expression de 
    Perform the following actions: 
      Set targeted template to guided_german

Best Practices

  • Die erste Regel wählt eine Standardvorlage für jede Abfrage aus.
  • Die Datengewinnung der Abfrage erfolgt innerhalb der Abfragebereinigungsregeln. Sie können in der Vorsuchverarbeitung darauf verweisen.
  • Fügen Sie neue benutzerspezifische Variablen, die Sie in den Vorab-Suchregeln eingeführt haben, zu einer Vorsuchregel hinzu, die für jede Abfrage ausgeführt wird, bevor andere Vorab-Suchregeln darauf verweisen.

Hinzufügen einer neuen Vorsuchregel

Sie können Pre-Search Rules auswählen, welche Präsentationsvorlage verwendet wird, um die Suchergebnisse basierend auf der eingehenden Abfrage anzuzeigen.
So fügen Sie eine neue Vorsuchregel hinzu
  1. Klicken Sie im Produktmenü auf Rules > Pre-Search Rules .
  2. Klicken Sie auf der Pre-Search Rules Seite auf Add New Rule .
  3. Geben Sie in das Name Feld den Namen der neuen Abfragebereinigungsregel ein.
  4. Verwenden Sie auf der Add Pre-Search Rule Seite die Dropdownlisten und Textfelder, um Ihre Abfrage zu erstellen.
    Option
    Beschreibung
    Cookie
    Ein HTTP-Cookie. Cookie-Name und -Werte müssen mit der Uniform Resource Identifier-Kodierung versehen sein.
    Benutzerdefinierte Variable
    Eine benutzerdefinierte Variable. Fügen Sie benutzerspezifische Variablen hinzu, löschen Sie sie oder legen Sie eine unbegrenzte Anzahl benutzerdefinierter Variablen fest.
    Sie können auf alle Variablen verweisen, die Sie im Modul "Bereinigung von Abfragen"in den Vorab-Suchregeln definiert haben.
    Systemvariable
    Schreibgeschützte Variablen, die vom internen System festgelegt wurden, das Sie überprüfen können. Die folgenden Systemvariablen werden unterstützt:
    • Hostname
      Der Name des Serverhosts.
    • URI
      Die angeforderte URL ohne Abfragezeichenfolge.
    • args
      Die gesamte Abfragezeichenfolge.
    • Umgebung
      "Stage"oder "live"hängt davon ab, ob die eingehende Abfrage an Ihre staged- oder live-Umgebung gesendet wurde.
    • referrer
      Die URL, von der der Kunde kam.
    Facette
    Spezielle CGI-Parameter in der globalen Sammlung, die mit einer bestimmten Facette verknüpft sind. Alle CGI-Parameter werden nach der Abfrage-Bereinigung in jede benannte Suche innerhalb einer Vorlage kopiert.
    Abfrageparameter
    CGI-Parameter in der globalen Sammlung. Diese Parameter werden nach der Bereinigung von Abfragen in jede benannte Suche innerhalb einer Vorlage kopiert.
    Suchparameter der Vorlage
    Ein CGI-Parameter, der für eine benannte Suche, die mit einer Präsentationsvorlage verknüpft ist, lokal gültig ist.
    Backend-Parameter der Vorlage
    Eingehende Abfrageparameter werden schließlich in Backend-Parameter übersetzt, die zur Durchführung der Suche verwendet werden.
    Siehe CGI-Parameter für die Backend-Suche .
    Backend-Parameter werden bei Navigationselementen nicht angezeigt. Daher können Sie zusätzliche Parameter, die Sie auf eine Suche anwenden möchten, von Ihren Kunden ausblenden. Der Parameter ist lokal für eine bestimmte Suche in einer Präsentationsvorlage verfügbar. Aktionen für Backend-Parameter sind verspätet zu binden. d. h. sie werden unmittelbar vor dem Senden der Suche angewendet.
    Zielgerichtete Vorlage
    Eine spezielle Instanz einer systemdefinierten benutzerdefinierten Variablen, die nicht gelöscht werden kann. Diese Variable enthält die aktuelle zielgerichtete Präsentationsvorlage. Sie können diese Variable lesen oder festlegen, indem Sie die benutzerdefinierte Variable "target_template"angeben.
    Rang
    Hier können Sie angeben, welche Rangregel bei der Suche verwendet werden soll. Diese Option wird nur angezeigt, wenn Sie Rangfelder und Rangregeln definiert haben.
    Store
    Die Suchmaschine erkennt automatisch, in welchem Speicher sich der Kunde befindet, basierend auf dem Hostnamen oder dem Abfrageparameter gs_store, wobei letzterer Vorrang hat. Sie können Bedingungen aus dem Store erstellen. Nur bei der Abfragebereinigung können Sie auch eine Aktion verwenden, um den aktuellen Store zu überschreiben.
    Letzte Regel
    Wenn diese Option aktiviert ist, führt das Verarbeitungsmodul vor der Suche nach der Aktion der Übereinstimmungsregel keine weiteren Regeln durch. Diese Aktion ist nützlich, wenn Sie Aktionen festgelegt haben, die dazu führen, dass eine spätere Regel übereinstimmt, die später verwendete Regel jedoch nicht ausgeführt werden soll.
    Aussetzen
    Deaktiviert die Ausführung der Regel, löscht jedoch nicht die Regel.
  5. Klicken Add .
  6. (Optional) Führen Sie einen der folgenden Schritte aus:

Editing a pre-search rule

Sie können vorhandene Vorsuchregeln bearbeiten, die Sie der Pre-Search Rules Seite hinzugefügt haben.
So bearbeiten Sie eine Vorsuchregel
  1. Klicken Sie im Produktmenü auf Rules > Pre-Search Rules .
  2. Klicken Sie auf der Pre-Search Rules Seite unter der Actions Spalte der Tabelle auf Edit die zugehörige Regel, die Sie bearbeiten möchten.
  3. Verwenden Sie auf der Edit Pre-Search Rule Seite die Dropdownlisten und Textfelder, um Ihre Abfrage zu erstellen.
    Siehe die Tabelle der Optionen unter Hinzufügen einer neuen Vorsuchregel .
  4. Klicken Save Changes .
  5. (Optional) Führen Sie einen der folgenden Schritte aus:

Löschen einer Vorsuchregel

Sie können Vorsuchregeln löschen, die Sie nicht mehr benötigen oder verwenden.
Wenn Sie eine Regel löschen, wird die Reihenfolge, in der die verbleibenden Regeln ausgeführt werden, automatisch angepasst, um den Löschvorgang zu berücksichtigen.
So löschen Sie eine Vorsuchregel
  1. Klicken Sie im Produktmenü auf Rules > Pre-Search Rules .
  2. Klicken Sie auf der Pre-Search Rules Seite unter der Actions Spalte der Tabelle auf Delete die entsprechende Regel, die Sie löschen möchten.
  3. Klicken Sie im Confirmation Dialogfeld auf OK .
  4. (Optional) Führen Sie einen der folgenden Schritte aus:

Ändern der Reihenfolge, in der Vorsuchregeln ausgeführt werden

Sie können die Vorsuchregeln neu anordnen, um die Reihenfolge zu ändern, in der sie in Präsentationsvorlagen ausgeführt werden.
Vorsuchregeln werden in der Reihenfolge ausgeführt, in der sie definiert wurden. Je höher die Ordnungsnummer einer Regel ist, desto später wird sie im Prozess ausgeführt, wodurch frühere Regeln übertroffen werden. Sie können Regeln neu anordnen, indem Sie eine neue Zahl in die Spalte Reihenfolge der Tabelle auf der Pre-Search Rules Seite eingeben. Sie können die Ausführungsreihenfolge auch per Drag & Drop ändern.
So ändern Sie die Reihenfolge, in der Vorsuchregeln ausgeführt werden
  1. Klicken Sie im Produktmenü auf Rules > Pre-Search Rules .
  2. Führen Sie auf der Pre-Search Rules Seite einen der folgenden Schritte aus:
    • Klicken Sie auf die Order Spaltenüberschrift, um die Regeln in auf- oder absteigender Reihenfolge zu sortieren.
    • Geben Sie in der Order Spalte im Textfeld links neben dem Namen einer Vorsuchregel die laufende Nummer der Regel ein.
    • Ziehen Sie eine Tabellenzeile an die gewünschte Position. Alle Bestellnummern werden aktualisiert, um die neue Reihenfolge zu widerspiegeln, in der die Regeln ausgeführt werden.
  3. Klicken Save Changes .
  4. (Optional) Führen Sie einen der folgenden Schritte aus: