Show Menu
THEMEN×

Erstellen eines A/B-Tests

Verwenden Sie Visual Experience Composer in Target, um Ihren Test direkt auf einer für Target aktivierten Seite zu erstellen und Teile der Seite in Target zu verändern.
  1. Klicken Sie in der Liste Aktivitäten auf Aktivität erstellen > A/B-Test .
    Die verfügbaren Aktivitätstypen hängen von Ihrem Target-Konto ab. Einige Aktivitätstypen werden in Ihrer Liste eventuell nicht angezeigt. Beispielsweise ist Recommendations eine Target Premium-Funktion .
    Informationen zu den verschiedenen Aktivitätstypen finden Sie unter Aktivitäten und im Target-Aktivitätshandbuch .
  2. Wählen Sie bei Bedarf Visual (Standard) aus.
    Wenn Sie den formularbasierten Experience Composer bevorzugen, wählen Sie Formular aus. Weitere Informationen finden Sie unter Formularbasierter Experience Composer .
    Zusätzlich zum VEC und zum formularbasierten Experience Composer bietet Target den VEC für Einzelseitenanwendungen und den VEC für Mobile Apps. Weitere Informationen zu den verschiedenen Composern finden Sie unter Erlebnisse und Angebote .
    Informationen zur Problembehebung für den VEC finden Sie unter Fehlerbehebung für den Visual Experience Composer .
    Die Option [ „Arbeitsplatz auswählen“ in der obigen Abbildung ist eine Funktion von Target Premium . Wenn diese Option nicht angezeigt wird, verfügt Ihr Unternehmen über eine Target Standard-Lizenz.]
  3. (Abhängig von Ihrer Lizenz) Wenn Sie Target Premium-Kunde sind, wählen Sie einen Arbeitsbereich aus.
  4. Geben Sie Ihre Aktivitäts-URL ein und klicken Sie dann auf Weiter .
    Wenn Ihr Konto mit einer Standard-URL konfiguriert wurde, dann wird diese URL standardmäßig angezeigt. Sie können von der Standard-URL zu einer anderen URL wechseln.
    Der Visual Experience Composer wird geöffnet und zeigt die Seite an, auf die die URL verweist.
  5. Geben Sie an der verfügbaren Stelle einen Namen für die Aktivität ein.
    Folgende Zeichen sind im Aktivitätsnamen nicht zulässig:
    Zeichen
    Beschreibung
    /
    Vorwärtsschrägstrich
    ?
    Fragezeichen
    #
    Raute
    :
    Doppelpunkt
    =
    Gleich
    +
    Plus
    -
    Minus
    @
    At-Zeichen
  6. Erstellen Sie neue Erlebnisse, indem Sie die Elemente auf der Seite ändern.
    Im Visual Experience Composer finden Sie nach der Erstellung einer Aktivität zwei Registerkarten auf der linken Seite: Erlebnis A und Erlebnis B. Erlebnis A ist hierbei das Kontrollerlebnis. Sie werden sich hauptsächlich mit der Registerkarte für Erlebnis B beschäftigen, die Sie nach Wunsch anpassen können. Erlebnis B ist das alternative Erlebnis, das Sie Ihrem Test hinzufügen können. Sie können dem Test mehrere Erlebnisse hinzufügen. Sie können Erlebnis A außerdem aus der Aktivität löschen, wenn Sie kein Standarderlebnis für die Site festlegen möchten.
    Weitere Informationen zum Hinzufügen und Bearbeiten von Erlebnissen finden Sie im Kapitel Visual Experience Composer, Abschnitt Erlebnis hinzufügen . Möchten Sie Erlebnis B bearbeiten, beginnen Sie mit Schritt 3.
  7. Klicken Sie oben im Visual Experience Composer auf Targeting, um im geleiteten dreistufigen Workflow zum nächsten Schritt zu springen.
    Das Flussdiagramm wird geöffnet.
    Das Flussdiagramm führt Sie durch die Schritte zur Auswahl der Zielgruppe für die Aktivität und zum Einrichten der Erlebnisse.
  8. Klicken Sie im Feld Zielgruppe auf das Bearbeitungssymbol und wählen Sie anschließend die Zielgruppe für Ihre Aktivität aus.
    Standardmäßig ist für die Zielgruppe „Alle Besucher“ festgelegt.
  9. Wählen Sie den Prozentsatz qualifizierter Besucher aus, der an der Aktivität teilnehmen soll.
    Beispiel: Sie können Einträge auf 50 % aller Besucher oder 45 % der Zielgruppe aus Kalifornien begrenzen.
  10. Richten Sie die Traffic-Zuordnung ein.
    Sie können der gleichen Zielgruppe mehrere Erlebnisse zeigen. Es wird ein Diagramm mit der ausgewählten Zielgruppe und den Erlebnissen, die Sie zur Aktivität hinzugefügt haben, angezeigt.
    Wählen Sie die gewünschte Traffic-Zuordnungsmethode aus:
    • Manuell (Standard) : Geben Sie den Prozentsatz der Teilnehmer an, der jedes Erlebnis sehen kann. Sie können den Prozentsatz gleichmäßig auf alle Erlebnisse aufteilen oder für jedes Erlebnis einen höheren oder niedrigeren Prozentsatz festlegen. Die gesamte Anzahl aller Erlebnisse muss 100 % betragen.
    • Automatisch dem besten Erlebnis zuordnen : Die meisten Aktivitätsteilnehmer werden automatisch zu leistungsstärkeren Erlebnissen weitergeleitet. Einige Besucher werden allen Erlebnissen zugeordnet, um die Erforschung von Erlebnissen beizubehalten und Änderungen an Leistungstrends zu erkennen. Siehe Automatisierte Traffic-Zuordnung .
    • Automatisches Targeting für personalisierte Erlebnisse : Target setzt erweiterte maschinelle Lernalgorithmen ein, um Besucher automatisch mit dem besten Erlebnis anzusprechen und so Ihre Ziele zu maximieren. Weitere Informationen finden Sie unter Automatisches Targeting zum Optimieren . Sie können auch auf Erlebnis hinzufügen klicken, um ein weiteres Erlebnis zur Aktivität hinzuzufügen.
  11. Wenn Sie mit der Auswahl Ihrer Zielgruppen und Erlebnisse zufrieden sind, klicken Sie auf Weiter , um im geleiteten dreistufigen Arbeitsablauf zum nächsten Schritt zu springen.
  12. Legen Sie Ziele und Einstellungen für die Aktivität fest.
  13. Klicken Sie auf Speichern .
Nach Erstellung der Aktivität werden in der Registerkarte „Übersicht“ Informationen über die Aktivität inklusive eines Diagramms zu Ihrer Aktivität angezeigt.

Schulungsvideo: Erstellen von A/B-Tests (8:36) Abzeichen

In diesem Video wird gezeigt, wie mithilfe des geleiteten Target-Arbeitsablaufs mit drei Schritten ein A/B-Test erstellt wird.
  • Erstellen einer A/B-Aktivität in Adobe Target
  • Zuordnen von Traffic mithilfe einer manuellen Aufteilung oder automatischen Traffic-Zuordnung