Show Menu
THEMEN×

Verwalten von Ausschlüssen

Verwalten von Ausschlüssen durch die Erstellung von Ausschlussgruppen, Ausschließen von doppelten Angeboten, Ausschließen von bestimmten Erlebnissen und Ausschließen von Standardinhalten in automatisierten Personalisierungs-Aktivitäten (AP)

Erstellen von Ausschlussgruppen

Erstellen Sie Ausschlussgruppen in AP-Aktivitäten (automatisierte Personalisierung), um sicherzustellen, dass Erlebnisse mit den vorgesehenen Angeboten automatisch ausgeschlossen werden.
Ausschlussgruppen eignen sich hervorragend, um sicherzustellen, dass nicht kompatible Angebote nicht an verschiedenen Stellen in demselben Erlebnis dargestellt werden. Nehmen wir beispielsweise an, es liegen zwei Angebote vor: eines beinhaltet 20 % Rabatt auf alle Waren und das andere 15 % Rabatt. Diese beiden Angebote sollten den Besuchern grundsätzlich nie innerhalb desselben Erlebnisses präsentiert werden. Indem Sie diese beiden Angebote einer Ausschlussgruppe hinzufügen, können Sie sicherstellen, dass dies nie der Fall sein wird.
Sie können auch einschränken, welche Zielgruppen bestimmte Angebote in den AP-Aktivitäten sehen können. Weitere Informationen finden Sie unter Targeting von Automated Personalization-Angeboten .
So erstellen Sie eine Ausschlussgruppe:
  1. Klicken Sie im Dialogfeld Inhalt verwalten auf Ausschlussgruppe .
    Wenn Sie zuvor Ausschlussgruppen erstellt haben, werden sie in der Liste angezeigt. Wenn Sie noch keine Ausschlussgruppe erstellt haben, werden Sie aufgefordert, eine zu erstellen.
  2. Klicken Sie auf Ausschlussgruppe erstellen .
  3. (Erforderlich) Geben Sie einen beschreibenden Namen für die Ausschlussgruppe an.
    Ein beschreibender Name hilft Ihnen oder anderen Benutzern, schnell eine Gruppe zu finden und ihren Zweck zu verstehen.
  4. Suchen Sie die gewünschten Angebote, die Sie der Ausschlussgruppe hinzufügen möchten, und wählen Sie sie aus.
    Sie können mehrere Angebote vom selben Standort in einer Ausschlussgruppe auswählen.
  5. Klicken Sie auf Speichern .
Die Angebote in der Ausschlussgruppe werden von nun an automatisch aus denselben Erlebnissen ausgeschlossen.

Ausschluss doppelter Angebote

Verhindern Sie die Duplizierung von Angeboten aus der Bibliothek, wenn diese bei automatischer Personalisierung an verschiedenen Orten eingesetzt werden.
Möglicherweise verfügen Sie über eine Aktivität mit sechs Orten auf einer Seite mit 12 Angeboten. Hier besteht die Gefahr, dass das gleiche Angebot in einer Aktivität mehrmals angezeigt wird. Dadurch wird verhindert, dass doppelte Angebote gleichzeitig an unterschiedlichen Positionen in derselben Aktivität angezeigt werden.
Klicken Sie auf Konfigurieren > Doppelt vorhandenes Angebot und wählen Sie Duplikate zulassen oder Duplikate nicht zulassen aus.

Ausschluss bestimmter Erlebnisse

Schließen Sie spezifische Erlebnisse aus, wenn Sie bestimmte Angebotskombinationen aus Ihrer Aktivität vom Typ „Automatisierte Personalisierung“ ausschließen möchten.
Es gibt möglicherweise bestimmte Kombinationen, die nicht gut gemeinsam funktionieren, oder Sie möchten möglicherweise die Anzahl der getesteten Erlebnisse eingrenzen, um die Traffic-Anforderungen für Ihre Aktivität zu verringern.
  1. Die Liste Erlebnisse zeigt jedes Erlebnis an, das anhand der Permutationen sämtlicher Inhalts- und Positionsoptionen generiert wurde.
  2. Sie können Erlebnisse nach Bedarf ausschließen.
    Sie können spezifische Erlebnisse ausschließen, indem Sie den Mauszeiger über das gewünschte Erlebnis bewegen und dann auf das Ausschlusssymbol klicken.
    Alternativ können Sie Erlebnisse in einem Batch-Vorgang ausschließen/einschließen, indem Sie das Kontrollkästchen für die entsprechenden Erlebnisse aktivieren und dann in der oberen rechten Ecke des Dialogfelds auf das Symbol Ausschließen klicken. Das Symbol Ausschließen wird angezeigt, wenn mindestens ein Erlebnis aktiviert ist.
    Sie können diese Listenansicht so filtern, dass nur ausgeschlossene oder nur eingeschlossene Aktivitäten angezeigt werden. Klicken Sie dazu auf die Dropdownliste Status.
    Die Erlebnisse werden nun aus der Aktivität ausgeschlossen und ihr Status lautet Ausgeschlossen.

Ausschluss von Standardinhalten

In manchen Fällen möchten Sie Ihren Standardinhalt möglicherweise nicht als ein Teil Ihrer Aktivität vom Typ „Automatisierte Personalisierung“ einbeziehen. Wie Sie auf diese Einstellung zugreifen, unterscheidet sich vom Erstellen von Ausschlussgruppen. Sie können diese Methode verwenden, um nur über ein Angebot (unterscheidet sich von Ihrem Standardinhalt) an einer Position als Teil Ihrer AP-Aktivität zu verfügen.
Das Ausschließen von Standardinhalt ist eine sehr gute Möglichkeit, um das Erscheinungsbild der restlichen Seite zu ändern, um die von Ihnen mit der AP-Aktivität getesteten Angebote anzupassen. Wenn Sie beispielsweise die Farbpalette der von Ihnen getesteten Angebote abgleichen möchten, können Sie die Hintergrundfarbe Ihrer Seite ändern und die standardmäßige Hintergrundfarbe ausschließen.
So schließen Sie Standardinhalt mit Visual Experience Composer (VEC) aus:
  1. While creating or editing an AP activity , select the content you want to replace and click to access Change Text/HTML , Change Image , or Change Background Color .
  2. Erstellen Sie im Dialogfeld Ihren neuen Inhalt und deaktivieren Sie Einbeziehen rechts neben dem Standardinhalt (oder deaktivieren Sie das Standardbild/-video auf dem Bildschirm „Inhalt auswählen“).
    Je nach Inhalts-/Angebotstyp befindet sich das Kontrollkästchen Einbeziehen an einer etwas anderen Position.
    Für Text-/HTML-Inhalt:
    Für Bild-/Videoinhalt:
    Für die Hintergrundfarbe:
  3. Klicken Sie auf Speichern .
    Sie können die Erlebnisse über die von Ihnen angegebenen Angebote unter Inhalt verwalten anzeigen. Sie werden feststellen, dass in Inhalt verwalten keine Erlebnisse mit dem von Ihnen ausgeschlossenen Standardangebot erstellt sind.
So schließen Sie mit dem formularbasierten Experience Composer Standardinhalt aus:
  1. Klicken Sie beim Erstellen oder Bearbeiten einer AP-Aktivität unter Inhalt auf Text/HTML ändern oder Bildangebot ändern .
  2. Erstellen Sie im Dialogfeld Ihren neuen Inhalt und deaktivieren Sie Einbeziehen rechts neben dem Standardinhalt (oder deaktivieren Sie das Standardbild/-video auf dem Bildschirm „Inhalt auswählen“).
    Je nach Inhalts-/Angebotstyp befindet sich das Kontrollkästchen „Einbeziehen“ an einer etwas anderen Position.
    Für Text-/HTML-Inhalt:
    Für Bild-/Videoinhalt:
  3. Klicken Sie auf Speichern .
    Sie können die Erlebnisse über die von Ihnen angegebenen Angebote unter Inhalt verwalten anzeigen. Sie werden feststellen, dass in Inhalt verwalten keine Erlebnisse mit dem von Ihnen ausgeschlossenen Standardangebot erstellt sind.