Show Menu
THEMEN×

Erstellen von Kombinationen

Erstellen Sie mit dem Visual Experience Composer (VEC) in Adobe Target die Angebote, die Sie in Ihren Multivarianz-Test (MVT) einbeziehen möchten.
Weitere Informationen zur Verwendung des VEC zum Erstellen und Bearbeiten von Angeboten finden Sie unter Visual Experience Composer-Optionen .
Sie können bei der Auswahl von Objekten auf der Seite auf Auswahl erweitern klicken, um das übergeordnete Element zusätzlich zum ursprünglich ausgewählten Element auszuwählen. Wenn Sie ein übergeordnetes Element auswählen, werden alle untergeordneten Elemente dieses Elements automatisch ausgewählt. Sie können diese Auswahl mehrere Male erweitern.
Sie können auch den DOM-Pfad zum Navigieren in Elementen verwenden.

Bildangebote

Testen Sie mehrere Bildangebote an einem Ort, um zu ermitteln, welches Bild am erfolgreichsten ist.
  1. Klicken Sie auf ein Bild auf Ihrer Seite und wählen Sie dann Bild ändern .
  2. Wählen Sie alle Bilder aus, die Sie in den Test einbeziehen möchten, und klicken Sie anschließend auf Speichern .
Jedes Bild wird zu einem eigenen Erlebnis an diesem Ort.

HTML-Angebote

Testen Sie mehrere Text-/HTML-Angebote an einem Ort, um zu ermitteln, welches Angebot am erfolgreichsten ist.
  1. Klicken Sie auf ein Text-/HTML-Angebot auf Ihrer Seite und klicken Sie anschließend auf Text-/HTML ändern .
  2. Klicken Sie auf Text/HTML-Angebot hinzufügen , benennen Sie das Angebot und geben Sie dann den Code für das Text-/HTML-Angebot ein.
    Wiederholen Sie diese Schritte für alle weiteren Text-/HTML-Angebote, die Sie einbeziehen möchten.
  3. Klicken Sie auf Speichern .
Jedes Text-/HTML-Angebot wird zu einem eigenen Erlebnis an diesem Ort.

Best Practices

  • Vermeiden Sie die Einbeziehung von mehr Orten als für den Test notwendig. Jedes Erlebnis, das Sie in den Test einbeziehen, führt zu einer erheblichen Steigerung des Datenverkehrs und der erforderlichen Zeit für die Erreichung annehmbarer Ergebnisse. Wenn Sie zum Beispiel über Seitenelemente mit je drei Angeboten verfügen, entspricht dies neun möglichen Kombinationen (3 x 3). Drei Elemente, von denen zwei drei mögliche Angebote und eines zwei Angebote enthalten, entsprechen 18 Optionen (3 x 3 x 2). Mit jedem zusätzlichen Element und Angebot steigt die Anzahl erheblich.
  • Sie können nun bei der Erstellung von multivariaten Tests über 10 Prozent der Erlebnisse aus dem Test ausschließen, vorausgesetzt Sie sind damit einverstanden, dass für die Analyse Offline-Berichterstellungen genutzt werden.
  • Nutzen Sie die Vorschaufunktion, um unerwünschte Inhaltskombinationen zu vermeiden. Zum Beispiel kann es zwei Bilder geben, die verschiedene Rabatte für denselben Artikel oder Service anbieten. Wenn beide Bilder auf derselben Seite eingeblendet werden, ist dies unlogisch und sorgt wahrscheinlich für Verwirrung.
  • Verwenden Sie die Traffic-Schätzung, um sicherzustellen, dass Ihr Test für das Datenverkehrsaufkommen konzipiert ist, das auf Ihrer Seite anfällt. Vergewissern Sie sich, dass die Traffic-Schätzung Ihre Testkonfiguration freigibt, sodass Sie die gewünschten Ergebnisse erhalten.
  • Sie müssen mindestens drei Testelemente haben. Wenn Sie weniger haben, starten Sie eine Reihe von A/B-Tests.
  • Es wird empfohlen, dass sich die Alternativen der einzelnen Elemente deutlich voneinander unterscheiden.
  • Eine bewährte, wenn auch nicht erforderliche Vorgehensweise besteht darin, für jedes Element die gleiche Anzahl von Alternativen zu verwenden.