Show Menu
THEMEN×

Seiten der Site

Targeting von Besuchern, die sich auf einer bestimmten Seite befinden oder die einen bestimmten Mbox-Parameter aufweisen.
Die Zielgruppen-Website-Typen und Vergleichsoperatoren stimmen nun mit den Typen und Vergleichsoperatoren in Target Classic überein. Sie können Website-Zielgruppen auch mit einem eigenen „benutzerdefinierten Abfrageparameter“ oder „benutzerdefinierten Header“ erstellen.
  1. Klicken Sie auf der Target-Benutzeroberfläche auf Zielgruppen > Zielgruppe erstellen .
  2. Nennen Sie die Zielgruppe.
  3. Klicken Sie auf Regel hinzufügen > Seiten der Site .
  4. Klicken Sie auf Auswählen und wählen Sie anschließend eine der folgenden Optionen aus:
    • Aktuelle Seite: Die Seite, die der Benutzer gegenwärtig aufruft und die eine Mbox in der Aktivität enthält. Wenn Sie ein Ziel auf Aktivitätsebene auswählen, könnte dies eine Seite mit einer Mbox sein, die Sie verwenden, um Eintragsbedingungen zu definieren, oder eine Seite, die Inhalte anzeigt. Wenn Sie ein Ziel nach Erlebnis auswählen, ist die aktuelle Seite die Seite, auf der sich die Display-Mbox befindet. Für Erfolgsmetriken oder Konversions-Targeting ist es die Seite, auf der sich diese Mboxes befinden.
    • Vorherige Seite: Die Seite, die der Benutzer vor dem Anklicken der aktuellen Seite aufgerufen hat. (Der Benutzer muss von der letzten Seite auf die aktuelle Seite klicken, damit die Seite nachverfolgt wird. Die vorherige Seite wird nicht verfolgt, wenn der Benutzer eine neue URL in den Browser eingibt.) Der tatsächliche Inhalt auf dieser Seite hängt vom Design Ihrer Site ab. Wenn beispielsweise auf der aktuellen Seite Informationen zu einem bestimmten Produkt angezeigt werden, kann es sich bei der letzten Seite um eine Kategorieseite, auf der der Benutzer ein bestimmtes Element ausgewählt hat (zum Beispiel eine Seite, auf mehrere Kameras eines bestimmten Typs angezeigt werden) oder eine Homepage mit Verweis auf die Ausstiegsseite handeln.
    • Landingpage: Die Landingpage ist die Seite, die Besuchern beim Zugriff auf Ihre Site zuerst angezeigt wird. Wenn der Besucher z. B. auf einen Link in Google klickt, der zu einer Kategorieseite führt, ist die Kategorieseite die Landingpage. Wenn der Link zu Ihrer Homepage führt, ist die Homepage die Landingpage. Die Landingpage wird während der Benutzersitzung gespeichert. Sie können Ihr Ziel tiefer in die Site richten, je nachdem, welche Seite die Landingpage des Benutzers in dieser Sitzung war.
      Das landing.url -Objekt wird bei einer Änderung der Subdomäne oder einer direkten URL-Ersetzung zurückgesetzt.
    • mbox: Die mbox, die Gegenstand des Targeting ist. Wenn Sie z. B. Bestellungen mit einer Bestellsumme von 100 Euro oder mehr zählen möchten, geben Sie orderTotal als Mbox-Parameter mit dem hier angegebenen Targeting weiter.
    • Domäne: Die vollständige Domäne der Seite Für das Festlegen einer Domäne wird die Versendung von „contains“ empfohlen. Beispiel: „Domain equals facebook.com“ wird m.facebook.com oder www.facebook.com nicht akzeptieren. „Domain contains facebook.com“ hingegen erfasst alle Varianten von „facebook.com“.
    • Abfrage: Der Inhalt der URL nach dem ersten Fragezeichen (?)
      foo.html?e0a72cb2a2c7
  5. (Optional) Klicken Sie auf Regel hinzufügen und legen Sie zusätzliche Regeln für die Zielgruppe fest.
  6. Klicken Sie auf Speichern .
Sie können Website-Zielgruppen auch mit einem eigenen „benutzerdefinierten Abfrageparameter“ oder „benutzerdefinierten Header“ erstellen.
Verwenden Sie:
  • Abfrageparameter, wenn die vom Benutzer ausgewählte Regel „Aktuelle Seite“, „Landingpage“ oder „Vorherige Seite“ lautet.
  • Header, wenn die von einem Benutzer ausgewählte Regel in einem HTTP-Header enthalten ist.
Siehe Abbildung unten:

Schulungsvideo: Erstellen von Zielgruppen

Dieses Video enthält Informationen zur Verwendung von Zielgruppenkategorien.
  • Erstellen von Zielgruppen
  • Festlegen von Zielgruppenkategorien