Show Menu
THEMEN×

Übergeben dynamischer Daten in Angebote

Sie können die im Target-Profil gespeicherten Besucherinformationen dynamisch anzeigen. Ebenso können Aktivitätsinformationen (wie der Name der Aktivität oder der Name des Erlebnisses) auch verwendet werden, um ein einzelnes Angebot zu erstellen, das personalisierte Inhalte dynamisch basierend auf den Interessen des Besuchers, dem vergangenem Verhalten und Gesamtprofil zurückgibt.
Geschäftsszenarios
  • Fördern Sie ein Angebot mit Rabatt, um das zuletzt gekaufte Produkt „erneut aufzufüllen“ oder „nachzufüllen“. Anstatt ein separates Angebot für jedes Element in Ihrem Katalog zu erstellen, können Sie ein Angebot mit dynamischem Text erstellen, das das „zuletzt gekaufte Produkt“ aus dem Profil liest und einen Link im Angebot anzeigt.
  • Ein Besucher gelangt über keyword=world cup auf Ihre Landingpage. Der Begriff World cup wird im Angebot angezeigt.
  • Personalisieren Sie eine Empfehlungsbeschriftung mit Informationen wie (1) dem letzten Artikel, der dem Einkaufswagen eines Besuchers hinzugefügt wurde (Nike Air Max 1000s), (2) der Farbvoreinstellungen des Besuchers (schwarz) und (3) der bevorzugten Kategorie des Besuchers (Hoodies). Beispiel: „Ergänzen Sie Ihre ‚Nike Air Max 1000s‘ mit diesen coolen ‚schwarzen‘ Hoodies!“
Technische Vorteile
Da benutzerspezifische Voreinstellungen, Verhaltensweisen, Status usw. im Profil des Benutzers gespeichert sind, können Sie diese Nachricht bei seinem nächsten Besuch wiederholen. Dynamische Angebote ermöglichen eine größere Reichweite, da Sie ein einzelnes Angebot innerhalb einer Aktivität einrichten können, das personalisierte Nachrichten für alle Besucher anzeigt. Wenn sich die Absicht des Benutzers ändert, werden die Änderungen automatisch in Ihre Website-Inhalte übernommen.
Beispiel
  • mboxCreate("landingpage" , "profile.keyword=World Cup");
  • HTML-Angebotscode: Get your ${profile.keyword} information here!
  • Der Benutzer liest: Hier finden Sie Informationen zum World Cup!
Bei folgenden Werten ist eine Tokenersetzung möglich:
Werte
Beispiele
In-Mbox-Profilparameter
${profile.age}
Skript-Profilparameter
${user.lifetimeSpend}
mbox-Parameter
${mbox.favoriteColor}
Kampagneninformationen
${campaign.name} , ${campaign.recipe.name} , ${campaign.id} , ${campaign.recipe.id} , und ${campaign.recipe.trafficType}
Unique Visitor-ID
${user.pcId}
Eindeutige Sitzungs-ID
${user.sessionId}
Erste Sitzung des Besuchers (TRUE oder FALSE)
${user.isFirstSession}
Vergangenes Verhalten
${user.endpoint.lastPurchasedEntity} , ${user.endpoint.lastViewedEntity} , ${user.endpoint.mostViewedEntity} , ${user.endpoint.categoryAffinity}
Informationen in der Konsole zum Debugging, wie ${campaign.name} , ${campaign.id} , ${campaign.recipe.name} , ${campaign.recipe.id} , ${offer.name} , ${offer.id} , ${campaign.name}
Weitere Informationen zu Empfehlungsdesigns finden Sie in den weiteren Beispielen in der Designübersicht .
Implementierung
Verwenden Sie für an eine Mbox übergebene Profilparameter folgende Syntax: ${profile.parameter} Verwenden Sie für Profilparameter, die in einem Profilskript erstellt wurden, folgende Syntax:
${user.parameter}
Wenn Sie dynamische Attribute in einem Empfehlungsentwurf verwenden, müssen Sie einen umgekehrten Schrägstrich („\“) vor dem Dollarzeichen („$“) einfügen, damit der dynamische Wert ordnungsgemäß dargestellt wird: \${user.endpoint.lastViewedEntity}
Da diese Variablen serverseitig durch den entsprechenden Wert ersetzt werden, werden für eine ordnungsgemäße Anzeige weder Anführungszeichen noch weiteres JavaScript benötigt.
Sie können für Werte, die Sie in Angeboten bereitstellen möchten, auch Standardwerte angeben. Die Syntax lautet wie folgt:
${user.testAttribute default="All Items!"}
Wenn testAttribute nicht vorhanden oder leer ist, wird „Alle Objekte!“ angegeben. Wenn ein leerer Attributwert gültig ist und Sie ihn ausschreiben möchten, anstatt den Standardwert anzuzeigen, können Sie Folgendes verwenden:
${user.testAttribute default="All Items!" show_blank="true"}
Sie können auch einen Escape und Unescape für anzuzeigende Werte durchführen. Wenn Ihr Wert z. B. über ein Apostroph verfügt, würden Sie eine Escape-Funktion für den Wert verwenden, damit das JavaScript auf der Seite nicht unterbrochen wird. (Angebote werden in JavaScript geschrieben, deshalb könnte ein Apostroph mit einem einfachen Anführungszeichen verwechselt werden.) Beispiel:
${user.encodedValue encode="unescape"}
${user.unencodedValue encode="escape"}