Show Menu
THEMEN×

Übergeben von Parametern an eine globale Mbox

Die JavaScript-Funktion targetPageParams wird verwendet, um Parameter an die globale Mbox weiterzuleiten. This is needed in any scenario where additional targeting/context information is to be passed into Target.
For example, in a Recommendations activity, use the parameters to represent the current product or category that is being viewed.
Der Code zum Aufrufen der JavaScript-Funktion muss vor der globalen Mbox auf der Seite stehen, unabhängig davon, ob die globale Mbox als Teil von at.js ausgelöst oder manuell im Seiten-Code eingefügt wird.
If you want to add parameters to all mboxes on the page, not just to the global mbox, use the targetPageParamsAll() function.
Um Parameter an target-global-mbox zu übergeben, können Sie die Funktion targetPageParams() auf eine der folgenden Arten verwenden:
  • Als Array
  • Als JSON-Objekt
  • Als eine durch kaufmännisches Und getrennte Liste
Verwenden Sie diese drei Methoden, um zu prüfen, ob die Parameter korrekt übergeben wurden. Sie können die Übergabe der Parameter möglicherweise auch mit dem Adobe Experience Cloud-Debugger prüfen.
Sie müssen die JavaScript-Funktion definieren, bevor Sie die globale Mbox zu der Seite hinzufügen. Der Name muss targetPageParams lauten.
Abfragezeichenfolge
p1=v1&p2=v2&p3=hello%20world

  • Name: targetPageParams
  • Ausgabewert: mit „&“ getrennte Parameter mit URL-codierten Parameterwerten.
    Beispiel:
    In diesem Beispiel hat p3 den Wert hello world , der URL-codiert ist.
Das folgende Beispiel zeigt, wie der Code für die Seite aussehen könnte:
<html> 
  <head> 
    <title>Title here..</title> 
    <script type="text/javascript"> 
        function targetPageParams() { 
           
<b>return "p1=v1&p2=v2&p3=hello%20world"</b>; 
        } 
    </script> 
    <script src="mbox.js" type="text/javascript"></script> 
  </head> 
  <body>Body here... 
  </body> 
</html>

In diesem Beispiel werden die folgenden Daten an die Mbox-Edge gesendet:
  • p1=v1
  • p2=v2
  • p3=hello world
Array
<!--window.-->targetPageParams = function() { 
  return ["a=1", "b=2", "c=hello world"]; 
}; 

Die Werte müssen nicht URL-codiert sein. Wenn beispielsweise ein Wert ein Leerzeichen enthält, dann muss dieses Leerzeichen nicht codiert werden.
In diesem Beispiel werden die folgenden Daten an die Mbox-Edge gesendet:
  • a=1
  • b=2
  • c=hello world
JSON
JSON ist eine leistungsstarke Methode zur Übergabe von Parametern. Target verwendet die JSON-Objektschlüssel, um komplizierte Strukturen in einfache Parameter abzuflachen.
<!--window.-->targetPageParams = function() { 
  return { 
    "a": 1, 
    "b": 2, 
    "profile": { 
                  "memberStatus": Gold, 
                  "country": { 
                                "city": "San Francisco" 
                            } 
              } 
  }; 
}; 

Die Werte müssen nicht URL-codiert sein. Beispiel: Bei „San Francisco“ muss das Leerzeichen nicht codiert werden. Ein Leerzeichen genügt.
In diesem Beispiel werden die folgenden Daten an die Mbox-Edge gesendet:
  • a=1
  • b=2
  • profile.age =26
  • profile.country.city =San Francisco